Es tut sich was auf der Discomeile

  • Geschrieben von Daniel
  •  - 
  •  - Zugriffe: 1324

Es tut sich was auf der Discomeile. Nach Jahren des Warten wurde nun begonnen an dem neuralgischen Punkt zu bauen. Aber aktuell handelt es sich dabei nur um Arbeiten an Gas- und Wasserleitungen. Dadurch wird es auf der Discomeile allerdings wirklich eng - Fusgänger haben auf der Meile dann nur noch etwas über einen Meter platz. Da ist doch Stress vorprogrammiert. Wir hoffen, dass alle auf einander Rücksicht nehmen, das klappt bestimmt auch, wenn man 1-2 Bier getrunken hat.

Im September geht es dann aber wirklich los. Dann beginnen die Arbeiten zum Ausbau des Geh- und Radweges und damit auch die Verbesserung der ganzen Disocmeile. Rund 35 Wochen wird der komplette Umbau dauern und rund 2 Millionen Euro kosten - 1,5 Millionen steuert dabei der Bund bei.

Der Betrieb der Clubs auf der Discomeile geht natürlich während der gesamten Bauarbeiten wie wohnt weiter!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

14.09.2018 La Viva

So Leute, es ist Samstag Mittag. Zeit für einen kurzen Rückblick auf gestern Abend. Und fu... es war mal wieder nach 6 Uhr morgens als...

Weiterlesen

Das Strandfieber steigt

Puh was für ein mega toller Sommer ist das bitteschön? Was da noch fehlt? Ein Tag, ein See, drei Bühnen, zahlreiche DJ-Größen! Genau: Das STRANDFIEBER steigt...

Weiterlesen

01.09.2018 Wir wollen M…

Gestern Abend war Ausnahmezustand in Bremervörde, den die Discothek Haase holte Mia Julia, Ikke Hüftgold, Isi Glück und Rick Arena zur großen Mallorca Party nach...

Weiterlesen

Tickets für das Superta…

Dieter Bohlen is schon ne Marke und wer ihr bisher nur aus dem TV kennt kann dies kommende Woche ändern. Denn der Pop-Titan ist in...

Weiterlesen

27.07.2018 Open Lake Fe…

Zum zweiten Mal fand gestern das Open Lake Festival in Weertzen bei Zeven statt. Mit einer großen Festivalbühne, echten Palmen, vielen Specials wurde trotz der...

Weiterlesen

Satiriker: Dietmar Wisc…

Die Insassen des hiesigen Wohlstands-Archipels suhlen sich in ihrer Furcht vor der ungewissen Zukunft. Digitalisierung, Industrie 4.0., Migration und Globalisierung werden vorwiegend als Verlust wahrgenommen...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Folgt uns bei Facebook!