Von Klassik bis Pop - die Leidenschaft des Klavier- und Piano Spielens

  •  am
  •  - Zugriffe: 409

grades 279333 1280 d4e31

Die Vorstellung davon, dass man einem Pianospieler dabei zuhören kann, wie er Beethovens Klassiker "Für Elise" gekonnt anspielt, lässt viele ins Schwärmen geraten. Das wohl meist gespielte Klavierstücks des Genies, das in Wohnzimmern und Co. gespielt wird, ertönt in herrlich klaren Tönen und verzaubert. Aber nicht nur diese Melodie ist es, die viele in den Bann des Klavierspiels zieht. Auch viele weitere klassische Melodien großer Meister finden sich für besondere Klavier- und Pianostücke wieder.

Einmal das Notenlesen erlernt und erste Melodien zweihändig auf dem Klavier gespielt und schon ist es geschehen: Die Leidenschaft des Klavier-oder Pianos Spielens ist geweckt und der Wunsch nach mehr und vor allem zum ersten, eigenen Flügel oder Klavier folgt meist sofort. Je nachdem kann sich aus dem einstigen, verspielten Spiel an den Tasten ein großes Talent entwickeln und als Solokünstler auf der Bühne die Herzen der Zuhörer erobern, oder auch in einer Band als Mitglied am Flügel das Ensemble tatkräftig unterstützen. Oder eben einfach nur für den Hausgebrauch und der Leidenschaft und des Hobbys folgend sich bisweilen ans Klavier zu setzen und zu spielen.

Es muss nicht immer gleich ein großer Flügel sein

Heute gibt es etliche Klaviere, die elektronisch betrieben, nur noch aus einer Tastatur bestehend, einen richtig guten und naturgetreuen Klaviersound produzieren können. So kann man aus einer großen Auswahl beispielsweise ein Stagepiano online kaufen, welches über ein großes und sattes Klangvolumen verfügt und dem echten Klavier in fast nichts mehr nachsteht.

Im Gegenteil: Derartige Stagepianos sind größtenteils noch um ein Vielfaches stärker, da sie über viele verschiedene Möglichkeiten in Klang und Ton verfügen können. So kann man beispielsweise via Knopfdruck oder Tastendruck allein aus dem Klangton eines klassischen Klaviers die Töne eines Spinetts aus dem Mittelalter erzeugen und viele weitere Offerten tun sich an diesen hochmodernen Geräten auf. Der Einsatz dieser Klaviere kann dann besonders gut in Bands und auf kleinen Bühnen geschehen. Es muss also nicht immer gleich der große und sündhaft teure Flügel sein, um Klavier spielen zu können. Besonders für Anfänger und Kinder sind diese Tastaturklaviere ideal für den Einstieg in die Welt des Klavierspielens.

Das große Spiel am großen Piano

Das Piano ist und bleibt, besonders in Klang und Ton, das perfekte Klavier und der Klassiker, besonders für Freunde der klassischen Musik. Wer ausschließlich die schweren Kompositionen und Stücke aus Theater und Oper und Musicals, wie sich auch nur der klassischen Musik widmen möchte, ist am Piano einfach am richtigen Ort. Denn was die Tontiefe und Klarheit betrifft, sind der Flügel und auch das Piano einfach die Spitzenklasse im Hinblick auf Klavierspiel für Profis. Zwar kann man auch ohne Weiteres am Piano oder Flügel Popmusik-Stücke spielen und moderne Lieder und Klavierstücke, doch das Gros nutzt diese Giganten meist nur für das Spielen klassischer Musik fürs Klavier zugeschnitten. Denkt man Größen wie Elton John beispielsweise, so ist das Piano bei diesem Star nicht mehr wegzudenken. Aber auch andere Größen aus der Musikszene setzen hier auf den einzigartigen Klang des Flügels oder Pianos.

Klavierspielen erlernen

Schon im Kindesalter können sich erste Schritte am klassischen Klavier bezahlt machen. Denn nicht nur die Musikalität der Kinder und das Gefühl für Takt und Rhythmus werden hier schon spielerisch geschult. Auch werden hier nicht selten schon erste Weichen für spätere Leidenschaften am Klavier und auch Talente in die Wiege gelegt. Viele Kinder bekommen daher schon erste Klavierstunden im Privatunterricht und dieser kann, wenn zu Hause ein Klavier vorhanden ist, auch durchaus zu Hause stattfinden. Auch wenn Eltern die Musikalität schon vorgelebt haben und viele Instrumente spielen können, kann sich unter den Kindern sehr früh die Leidenschaft fürs Klavierspielen entwickeln und auch hier zur späteren Leidenschaft mutieren.

Was sie am Ende aus diesem erlernten Spiel an den Tasten machen werden, bleibt ihnen ganz allein überlassen. Fakt ist aber dennoch, dass wenn sie schon in Kindertagen am Flügel saßen, dies auch meist beibehalten und auch wiederum zu einem späteren Zeitpunkt selbst nach langen Spielpausen immer wieder mit viel Spaß und Freude am Klavier tun. Denn was sie zur damaligen Zeit einmal erlernt haben und das Fingerspiel gekonnt im Spielen verschiedener Melodien umsetzen konnten, vergessen sie in der Regel nie und können dies immer wieder nach einiger Übung recht schnell fehlerfrei erneut abrufen. Klavierspielen ist nicht einfach und benötigt Regelmäßigkeit und Fingerfertigkeit, doch einmal richtig gelernt kann man es auch mit dem Radfahren vergleichen. Denn auch hierbei kann das Rad manchmal Jahrzehnte nicht genutzt werden, doch sobald der erste Tritt in die Pedale getan ist, weiß man wieder instinktiv, wie es geht.

Szenenight bewerten

Wir wollen Szenenight noch besser machen!

Damit wir Szenenight für euch noch besser machen können, würden wir uns freuen, wenn ihr Szenenight bei Google bewertet. Alle Bewertungen helfen uns Szenenight zu verbessern.

Über Lob freuen wir uns natürlich ganz besonders.

Google: https://g.page/r/CeRq_YHySTS6EAI/review
Facebook: https://goo.gl/1U24xj

Anmelden oder Registrieren