Interview mit Adam Veldt

  • Geschrieben von Daniel Hornick
  • Aufrufe: 2495

Regelmäßig stellen wir euch junge, frische Nachwuchs DJs vor - und so haben wir uns kurz vor dem Wochenende mit DJ Adam Veldt aus Dinklage in der Nähe von Osnabrück getroffen und ein kurzes Interview zu führen. Der 22 jährige hatte bereits einige erfolgreiche Releases und hat schon in einigen Clubs & auf Festivals gespielt. In 2016 wird man sicher noch einiges von ihm hören. Aber ihr könnt in unserem Interview mehr dazu lesen...

Adam Veld

Szenenight: Okay - starten wir einfach mal, Schreib mir doch mal als erstes wer du bist, was du so bisher alles gemacht hast?

Adam Veldt: Also, ich bin Adam Veldt, bin zur Zeit 22 Jahre und komme aus Dinklage in der Nähe von Osnabrück. Mit 15 Jahren habe ich die Musik für mich entdeckt. Zuerst habe ich nur Mixtapes von mir hochgeladen die viel Anklang im Internet und der Umgebung hier fanden. Das hat mich natürlich sehr positiv überrascht! Dann kamen die ersten Buchungen für Geburtstage und Veranstaltungen, sowie Discoauftritte in der Umgebung. Bis dahin war das alles nur Mundpropaganda, und hat sich halt in der Region rumgesprochen. Dann kamen Festivalafutritte z.b. "Farbgefühle Festival Braunschweig" wo ich schon zusammen mit DJ's wie "Michael Mind Project, Coco Fay & Dario Rodriguez" zusammen aufgelegt habe.

Auch auf einen DJ Contest in München im Disco Park B30 wo Niels van Gogh als Hauptact gebucht war konnte ich mich dann beweisen. 2013 fing dann alles an, noch interessanter zu werden, weil ich angefangen habe Musik zu produzieren. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, und ich schafft es meinen Track "Chillen" auf "Doner Digital Records" in Holland zu releasen. Mit dem Song habe ich es auf große Compilation CD'S wie "Hauskatz Vol.2" geschafft wo unter anderem DJ'S wie Bob Sinclar und Sean Finn & Jan Leyk" zu hören sind. Vor Kurzem dann habe ich es geschafft zwei der besten Dance Labels in Deutschland für mich zu gewinnen "Housesession Records & tokabeatz records. Auf tokabeatz habe ich meinen Track "Put Your Body (DOWN DOWN!) Anfang 2015 released. Dieser Track war meiner Meinung nach bis jetzt einer meiner besten :). Nur mal nebenbei, dem Label tokabeatz gelang vor kurzem ein Durchbruch mit dem Track "Die Immer lacht" von den Kollegen RIC&RIXX.

Mein letzter Release war auf dem Label Housesession Records. Dort habe ich "Freak Like Me" Mitte 2015 released. (Future House). Die nächsten Releases auf dem Label sind schon im Anmarsch, und soviel darf ich verraten, es wird eine Mini EP von mir erscheinen wo ich zusammen mit anderen Produzenten feine "Future House" Tracks präsentieren werde :)

Alle meine Tracks sind auf iTunes, Beatport, Amazon etc. zu erhalten. Hier mal die Links: https://pro.beatport.com/release/put-your-body-down-down/1491831

Desweiteren bin ich nicht nur mit Eigenproduktionen bekannt geworden sondern auch mit Remixen von Tracks. Die auf www.worldofhouse.com schon einige Male auf den Plätzen #2 und #3 rummarschiert sind. Z.b. mein Remix für Clueso's Track "Gewinner". Hierzu mal der Link: https://soundcloud.com/adamveldt/clueso-gewinner-adam-veldt-remix 
 

Szenenight: Hört sich nach einer Bilderbuch Kariere an. Machst du nebenbei noch was anderes oder konzentrierst du dich allein aus Produzieren und Auflegen?

Adam Veldt: Das ist es ja, ich rate Niemanden am Anfang, sich nur darauf zu konzentrieren Musik zu machen. es hört sich natürlich immer so schön an, jedoch sollte man sich immer absichern. Genau das mache ich nebenbei zur Musik gerade auch. Ich bin jetzt noch in der Ausbildung für ein weiteres Jahr um neben der Musik trotzdem was in der Tasche zu haben. Danach kann ich mich aufs Produzieren konzentrieren! „smile“-Emoticon. Von mir auch ein Tipp an alle Produzenten, die neu ins Musikbusiness einsteigen wollen. Absichern!
 

Szenenight: Absichern ist ein gutes Stichwort – wie siehst du das mit dem Copyright im Internet – du machst einen Mix, lädst ihn hoch und nach ein paar Stunden sperrt  Soundcloud den Mix, weil Urheberrechtliches Material gefunden wurde…

Adam Veldt: Damit habe ich selten Probleme, weil ich in meinen Mixtapes meistens Tracks benutze die ich in einer persönlichen Adam Veldt Edit spiele. Durch die vielen Kontakte die ich in der letzten zeit aufgebaut habe, bekomme ich auch viele Promos von DJ's zugeschickt, die sich natürlich genau wie ich dann freuen, wenn man deren Tracks am Wochenende spielt oder in seinen Mixtapes einfügt. Daher habe ich dadurch das Recht die Tracks zu spielen, das spielt auch eine große Rolle. Trotzdem sollte man stark aufpassen. Und wenn Soundcloud den Mix sperrt auf keinen Fall nochmal uploaden, dann ist man natürlich selbst Schuld!
Das ist genau wie "raubkopieren" ich erlebe es ja selbst oft, dass man meine Tracks im Internet frei zum Download auf irgendwelchen Internetseiten findet. Das finde ich sehr Schade. Wenn man die Musik von einem Künstler gut findet, sollte man sich auch nicht zu schade sein, dafür Geld auszugeben. Außerdem gibt es ja auch viele Online Dienste wie "Spotify" wo man dann die Songs streamen kann (Legal).
 

Szenenight: Vollkommen richtig – was hört Adam Veldt privat abseits der Party gerne für Musik?

Adam Veldt: Abseits des ganzen Trubelst höre ich sehr viel "Tropical House & Deep House" Kygo, Matoma etc. schöne Beats gemischt mit hammer Vocals, meist von Oldschool Rappern wie "Notorious B.I.G" finde ich einfach Klasse zum entspannen! Aber am liebsten höre ich zur zeit "Robin Schulz und Gestört aber GeiL" das sind für mich eigentlich die DJ's schlecht hin aus Deutschland, die Deephouse auf ein neues Level gebracht haben, oder gar erfunden haben! Sowas hört man sehr oft in meinen Sets, Obwohl ich eigentlich mehr EDM und Future House auflege. Rap höre ich selten, aber wenn, dann einfach weil ich keine wie man so schönt sagt "BUM BUM" Musik mehr hören kann.

Szenenight: Und wann und wo können wir dich demnächst mal live sehen bzw. hören?

Adam Veldt: Meinen nächsten Auftritte sind alle ein wenig unorganisiert. Was ich sicher sagen kann ist, dass ich im Sommer 2016 auf einigen Festivals zu sehen bin, sei es wieder ein Farbgefühle Festival oder ein Talent Stage auftritt. Da wird einiges in diesem Jahr kommen!


Diskografie:

Adam Veldt - Put Your Body (Down Down) [tokabeatz rec.] 2015

www.tokabeatz.de 

https://pro.beatport.com/release/put-your-body-down-down/1491831 

Adam Veldt - Freak Like Me [Housesession Records] 2015

www.housesession.de 

https://pro.beatport.com/track/freak-like-me-club-mix/7096727 

Adam Veldt - Chillen [Doner Digital Records] 2015

www.doner-records.com 

https://pro.beatport.com/track/chillen-original-mix/5903383 


Soundcloud & Facebook:

www.soundcloud.com/adamveldt 

https://www.facebook.com/adamveldt

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

25.08.2017 NFF CLUB

Christian Haffner der Macher von Tanz aus der Reihe (!!!am 30.09.17 in NFF Club mit AKA AKA!!!) rief zur Monkey Beatz, es war mega laut und...

Weiterlesen

16.10.2017 Halle 7

Studenten Nacht in der Halle 7 in Bremen auf dem Freimarkt, das heißt was? Genau nach der O-Woche direkt wieder loslegen mit dem Feiern und...

Weiterlesen

02.09.2017 Discothek Ha…

Der FESTZELT KNALLER 2017 in Bremervörde auf der Partywiese der Discothek Haase. Das hatte Bremervörde noch nicht gesehen, drei Mallorca Stars vom Ballermann. Unter waren...

Weiterlesen

Achtung: Betrug im Inte…

Auch in Bremen häuften sich zuletzt wieder Fälle, in denen Kriminelle über Internet-Verkaufsportale betrügerisch Ware erlangten. Die neue Masche: Die Betrüger melden sich auf Inserate hochwertiger...

Weiterlesen

Fahrzeuge mit Holzstuhl…

Am gestrigen Abend drosch ein 25-jähriger Mann vermutlich mit einem Holzstuhl auf zwei am Fahrbahnrand parkende Fahrzeuge ein und beschädigte sie erheblich. Kurz darauf konnte...

Weiterlesen

30.09.2017 Ta Töff

Die Discothek Ta-Töff in Bevern auf dem platten Land zwischen Hamburg und Bremen, feierte gestern 41. Jähriges Bestehen. So wurde gestern auf 4 Areas gefeiert...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Facebook Anmeldung