Sixdays starten heute

  • Geschrieben von Daniel
  •  - 
  •  - Zugriffe: 2261
(Geschätzte Lesezeit: 2 - 4 Minuten)

sixdays bremen oval

Hochspannung, Tempo und Adrenalin – Noch fünf Wochen bis zum Startschuss der 53. SIXDAYS BREMEN am Donnerstag, 12. Januar 2017, in der ÖVB-Arena und schon jetzt kann sich das vorzeitige Fahrerfeld sehen lassen. Neben den Vorjahressiegern Kenny de Ketele und Christian Grasmann gehen die amtierenden Deutschen Meister Nico Heßlich und Achim Burkart an den Start. Mit Leif Lampater ist außerdem ein guter Bekannter zurück im Bremer Fahrerfeld. Er konnte die SIXDAYS bereits 2009 und 2014 für sich entscheiden und gehört zu den Favoriten für das kommende Rennen. „Lampater ist der zurzeit erfolgreichste deutsche Bahnradfahrer, deshalb freuen wir uns natürlich, dass wir ihn für Bremen gewinnen konnten“, schwärmt Erik Weispfennig, Sportlicher Leiter der SIXDAYS BREMEN. Im vergangenen Jahr verzichtete der 33-Jährige auf die Teilnahme am Bremer Sechstagerennen, um sich auf die olympischen Sommerspiele vorzubereiten.

Ebenfalls mit dabei ist der Berliner Marcel Kalz, der bisher bei jeder Teilnahme in Bremen auf dem Treppchen landete. „Fünfmal ging Kalz hier an den Start, zweimal beendete er das Sechstagerennen als Sieger, zweimal als Zweit- und einmal als Drittplatzierter. Diese Statistik kann sich sehen lassen“, sagt Weispfennig. Seinen größten Erfolg feierte Christian Grasmann Anfang 2016 bei den Bremer SIXDAYS: Gemeinsam mit dem Belgier Kenny de Ketele holte er erstmals den Gesamtsieg bei einem Sechstagerennen. 2017 werden die beiden im Team die Mission Titelverteidigung antreten. „Das Bremer Rennen hat sich erfolgreich etabliert und wir sind stolz, jedes Jahr aufs Neue aktuelle Spitzenfahrer verpflichten zu können“, so Weispfennig.

Doch auch abseits des Profifeldes können sich die Zuschauer auf packende Rennen freuen. Deutschland gegen Großbritannien: Ein Duell, das nicht nur im Fußball Hochspannung und Emotionen verspricht. Bei den 53. SIXDAYS werden sechs Sportler der beiden Nationen im Sprintwettbewerb gegeneinander antreten.

Bereits zum dritten Mal wagen die jungen Wilden beim U19-Cup den Start auf dem 166 Meter kurzen Rennoval. „Für die Nachwuchsfahrer ist das die optimale Gelegenheit, ihr Können vor großem Publikum unter Beweis zu stellen“, weiß Weispfennig. „Viele Fahrer nutzen die Nachwuchswettbewerbe zudem als Sprungbrett ins Profifeld.“ Der U19-Wettbewerb findet am Freitag und Samstag, 13. und 14 Januar, statt. Die U23-Teams müssen sich von Samstag bis Montag, 14. bis 16. Januar, auf der Strecke beweisen.

Der Erfolg spricht für sich und so findet bereits zum sechsten Mal der Frauenwettbewerb bei den Bremer SIXDAYS statt. Am Samstag und Sonntag, 14. und 15. Januar, treten die Einzelfahrerinnen in den Disziplinen Scratch, Derny, Punkte- und Ausscheidungsfahren gegeneinander an. Mit dabei ist die Slowakin und Vorjahressiegerin Alžbeta Pavlendová, die auch 2017 wieder ganz oben auf dem Treppchen stehen will. Konkurrenz bekommt sie dabei von den Zwei- und Drittplatzierten des Vorjahres, Jarmila Machacová und Anita Stenberg.

Achtmal Gold, dreimal Silber und viermal Bronze – der Erfolg der deutschen Radsportler bei den Paralympics 2016 in Rio spricht für sich. Auch bei den 53. SIXDAYS BREMEN werden sich Radsportler mit Behinderungen auf dem Rennoval messen. In Tandem-Teams präsentieren sie am Finaltag dem sportbegeisterten Publikum ihre Leistungen. Ebenfalls an den Start gehen zwölf Nichtprofis im sogenannten Jedermannrennen. Bereits im August konnten sich Männer und Frauen in Hannover und Hamburg für das Rennen qualifizieren, die dritte und letzte Möglichkeit haben Hobbyfahrer im Januar im Rahmen der SIXDAYS in Bremen. Das Finale der jeweils sechs besten Männer und Frauen findet am Montag, 16. Januar, statt.

Aber auch das Partyprogramm kann sich wieder sehen lassen: Mit DJ und Entertainer Toddy wird die Halle 4 zur großen Party-Arena, die Originalen Wandervögel sorgen mit ihrer Kapelle wieder auf den Gängen für Stimmung, es wird wieder eine Deka Dance auf den Sixdays geben mit DJ Tobias Meisner, Derin Solan, Jimmy Deroy und natürlich Marco Fricke. Zu Gast oder sollte man besser sagen Zuhause natürlich auch wieder Mickie Krause - auch dabei im Jahr 2017 die Stimmungs- Coverband United Four und Peter Wackel. Neu in der ÖVB Arena spielen Oliver Bodzin und DJ Jan Helmerding einen tollen Mix ihrer besten Scheiben.

Die 53. SIXDAYS BREMEN finden von Donnerstag bis Dienstag, 12. bis 17. Januar 2017, in der ÖVB-Arena sowie in den Hallen 2, 3, 4 und 4.1 statt. Preis pro Einzelticket: Donnerstag und Dienstag 16,80 Euro, Freitag und Samstag 25,80 Euro, Sonntag 19,80 Euro, Montag 29,80 Euro. Am Samstag ist der Eintritt am Kindernachmittag frei. Sonntags ist das „4-Freunde-Sonntags-Ticket“ für 29,80 Euro erhältlich. Weitere Informationen gibt es unter: www.sixdaysbremen.de

Verlosung 5x2 Tickets pro Tag


Die Verlosung ist beendet und alle Gewinner wurden benachrichtigt. Viel Spaß bei den Sixdays!


Fotos von der Eröffnung 2016

14.01.2016 Sixdays Eröffnung

Ihr wollt auch einen Fotografen für eure Party, Club, Hochzeit, Abi Ball oder Firmenfeier? Hier könnt ihr uns direkt buchen!

Stichworte:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Neuer Masterstudiengang…

An der Universität Bremen startet mit Beginn des Wintersemesters 2018/19 am 1. Oktober 2018 ein neues Master-Studienangebot. Der Studiengang ist zulassungsfrei. Bewerbungen sind bis zum...

Weiterlesen

Flucht vor Verkehrskont…

Quelle: Polizei Bremen Foto: maimento 123RF Am späten Dienstagabend versuchte ein 29-jähriger Bremer in Gröpelingen vor einer Verkehrskontrolle zu fliehen. Der Mann war ohne gültige Fahrerlaubnis...

Weiterlesen

20.07.2018 LA VIVA

Als ich kurz vor zwei Uhr vor dem La Viva auf der Discomeile angekommen bin, war es schon recht voll vor und vorallem in den...

Weiterlesen

08.06.2018 La Viva

Heute gings wieder rund im La Viva im Namen des Studenten Freitags! Kurz vor den Beginn der Prüfungen konnte man gestern nochmal so richtig Dampf...

Weiterlesen

Kaugummi und Gartenarbe…

Tight, dynamisch, vielseitig. Wer das über sich schreibt, der weiß genau was er mit seiner Musik auslösen kann. Ein Mann mit Gitarre: Aron L Flow. Mal Pop...

Weiterlesen

Es tut sich was auf der…

Es tut sich was auf der Discomeile. Nach Jahren des Warten wurde nun begonnen an dem neuralgischen Punkt zu bauen. Aber aktuell handelt es sich...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Plakat Ferdi A