Augenblick mal! 2017-Festival

  • Geschrieben von Daniel
  •  - 
  •  - Zugriffe: 1280

Toller Erfolg für Moks und Junge Akteure: Das Tanzduett „Eins zu Eins“ von der Bremer Choreografin Birgit Freitag ist in der Stückeauswahl für das renommierte „Augenblick mal! 2017“-Festival in Berlin. Das Festival „Augenblick mal!“ macht die künstlerische und gesellschaftliche Bedeutung des Theaters für junges Publikum sichtbar. Es hat internationales Renommee als Schaufenster des deutschen Kinder- und Jugendtheaters sowie als Hotspot künstlerischer Begegnung und fachlichen Austauschs mit TheatermacherInnen aus ganz Deutschland.

augenblickmal

Aus den 217 Vorschlägen der Theater hat das fünfköpfige Auswahlgremium zehn künstlerisch herausragende Inszenierungen für das nationale Programm des Festivals ausgewählt. Diese werden von 25. bis 30. April 2017 in verschiedenen Berliner Spielstätten gezeigt.

„Die Einladung zum Festival ist eine wichtige Bestätigung unserer Arbeit“, freut sich Rebecca Hohmann, Leiterin JUNGES.THEATERBRMEN. „Wir sind nun bereits zum vierten Mal in Folge zu diesem Festival eingeladen, was eine kleine Sensation ist. Es zeigt, dass wir mit unseren Produktionen sowohl künstlerisch/ästhetisch, als auch inhaltlich ganz nah am Puls der Zeit sind.“

Birgit Freitags Tanzduett „Eins zu Eins“ ist eine choreografische Begegnung des 32-jährigen Schauspielers Walter Schmuck und des 11-jährigen Jungen Akteurs Mika Nowotny. Dabei treffen nicht nur verschiedenen Männlichkeitsbegriffe, Erfahrungshorizonte und Entwicklungsstufen aufeinander, sondern auch ein durch Alltag, Umfeld und Persönlichkeit unterschiedlich konditioniertes Bewegungsvokabular. „Eins zu Eins“ ist eine tänzerische Erkundung zweier Bewegungsformen, zwischen denen 21 Jahre, 2 Monate und 39 Zentimeter liegen.

Birgit Freitag ist freischaffende Choreografin und Performerin aus Bremen. Sie studierte Sozialwesen mit Schwerpunkt Theaterpädagogik in Emden. Es folgten Schauspielausbildung und Tanzfortbildungen u.a. in Bremen, Hamburg, Berlin und New York. Als Tänzerin und Choreografin arbeitete sie in verschiedenen Konstellationen an der Schnittstelle von Tanz, Theater und anderen Künsten. Von 1993 bis 2002 war sie Teil der künstlerischen Leitung des internationalen Tanzfestivals TANZ Bremen und ist seit 2012 als Choreografin am Theater Bremen bei den Jungen Akteuren und am Moks tätig, wo sie unter anderem an „Warum das Kind in der Polenta kocht“,  „Verschwende deine Jugend“ und „Seymour“ mitwirkte. Mit „Eins zu Eins“ präsentierte sie ihre erste abendfüllende Produktion für das Moks.

In Bremen ist die Produktion wieder im März 2017 im Rahmen des internationalen Festivals TANZ Bremen zu sehen.

Schlagwörter Bremen Theater Festival Kunst

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Studierendenwerk Bremen…

Pünktlich einen Monat vor Beginn des Wintersemesters ziehen die ersten Studierenden in die Campuswohnanlage des Studierendenwerks Bremen auf dem Gelände der Universität Bremen. Die Wohnanlage...

Weiterlesen

25.08.2018 HANGAR FESTI…

Wir freuen uns riesig, denn wir waren zu Gast auf dem Flugplatz Karlshöfen. Die Macher der FRICKE PARTY & des KEILER FESTIVALS waren auch 2018...

Weiterlesen

12.10.2018 5 Elements

Im 5 Elements in Wildeshausen wurde es gestern Bunt beim HOLI NEON FESTIVAL XXL, dazu wurde endlich wieder auf 5 Areas gefeiert, den die umgebaute...

Weiterlesen

Zeugen gesucht: Bar in …

In der Nacht zu Donnerstag überfielen zwei bewaffnete und maskierte Täter eine Bar in der Bahnhofsvorstadt. Das Duo raubte Bargeld aus Spielautomaten und flüchtete unerkannt...

Weiterlesen

Erfolgreicher Schlag ge…

Wegen des Vorwurfes des banden- und gewerbsmäßigen Betruges erfolgten am heutigen Tage in den frühen Morgenstunden, unter Beteiligung von mehr als 350 Beamten der Polizeibehörden...

Weiterlesen

24.08.2018 LA VIVA

Auch wenn die Temperaturen langsam erträglich werden hat das überhaut keinen Einfluss auf die grandiose Party Nacht im La Viva gehabt. Ich war für euch gestern mitten...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren