Cover wird geladen ... Cover verschieben um es neu zu positionieren.
Event Informationen
Event Titel:
Event Datum / Zeit:
Beginnzeit

20.04.2018 12:00

Event Beschreibung:

Das Markenzeichen der More Maids  ist der dreistimmige Gesang. Die Songs sind teils typisch irisch, teils haben sie Acoustic-Pop Einflüsse, sind aber durchweg in der irischen Tradition des "Storytelling" verwurzelt. Die More Maids überzeugen jedoch nicht nur vokal, sie spielen auch ihre typisch irischen Instrumente meisterhaft und lassen zwischen den Liedern immer wieder mit flotten Tanzstücken die Funken fliegen.  Barbara Hintermeier, der jugendliche Neuzugang an der Fiddle, beeindruckt auf der ganzen Linie und ist eine der besten Geigerinnen, die die deutsche Szene zu bieten hat. Marion Fluck setzt Glanzpunkte auf diversen Flöten, Whistles und Akkordeon, und Barbara Coerdt, deren Stimme im Mittelpunkt steht, unterstreicht das Ganze mit eindrucksvollem Bouzoukispiel. Alle drei "Maids" zusammen haben auf der Bühne einfach das "gewisse Etwas" an Ausstrahlung und Humor. Ein Konzert mit Wohlfühlgarantie, und das trotz der teils schaurigen Mordballaden und der vielen gebrochenen Herzen (nur in den Liedern, versteht sich!)


Ímar, ein nordischer König des 9. Jahrhunderts, herrschte über Irland, Schottland und die Isle of Man - und aus diesen drei Ländern kommen die Mitglieder der gleichnamigen Band. Die fünf jungen Musiker leben alle in Glasgow und sind trotz ihrer jungen Jahre gestandene Profimusiker. Sie spielen und spielten bei Mánran, Rura, Talisk, Cara, Barrule und Mabon - und können kollektiv bereits einen ganzen Schrank mit den Auszeichnungen füllen, die sie erhalten haben: vom BBC Young Folk Award über Musician of the Year und unzählingen All-Britain und All-Ireland Platzierungen. Aber es geht nicht um die Auszeichnungen, denn die können viele Musiker vorweisen. Es geht auch nicht um individuelle Virtuosität, wobei Mohsen Amini an der Konzertina sicher alleine bereits den Ticketpreis wert wäre - es geht darum, dass seit Lúnasa keine keltische Instrumentalband mehr so mitgerissen hat, wie diese junge „Boygroup“. Womöglich ist ihnen selbst noch nicht ganz klar, wie großartig das ist, was sie da musikalisch schaffen.


Bei Ímar verbinden sich technisches Können, Tradition, Experimentierfreude, die schiere Freude am Musizieren und, na klar, eine gute Portion Testosteron zu einem energiegeladenen Sound, der in jedes Folk-affine Ohr gehört.


Gemeinsam bestreiten die beiden Bands den Irish Folk-Abend im Hamme Forum. Dazu gibt's original irisches Bier, schöne Deko und genug Platz zum Tanzen.


Tickets kosten im VVK 26,00 € (Sitzplatz) bzw. 22,00 € (Stehplatz). Erhältlich sind die Karten im Hamme Forum (online und in der Geschäftsstelle).


Webseite:
Veranstaltungsort:
Standort:
Unable to load tooltip content.

Anmelden oder Registrieren