Tritte mit Anlauf gegen den Kopf

  • Geschrieben von Daniel
  •  - 
  •  - Zugriffe: 550

27931191 l 123rf Kristian Kirk Mailand polizei

Es ist schon ziemlich unfassbar, dass wir so oft darüber berichten müssen, dass es dazu jetzt auch noch eine Steigerung gibt, dass stimmt einen schon wirklich nachdenklich. In der Nacht vom vergangenen Samstag auf Sonntag trat ein bisher unbekannter Mann in Bremen-Mitte mehrfach mit voller Wucht auf einen Mann ein. 

 

Gegen 02:10 Uhr ging der Angreifer laut Zeugenaussagen zusammen mit zwei Begleitpersonen durch den Herdentorsteinweg. In Höhe einer Haltestelle griff er aus bisher unbekannten Gründen einen etwa 35 Jahre alten Mann an. Als dieser zu Boden stürzte, trat der Tatverdächtige mehrfach gegen den Kopf und den Oberkörper des Mannes. Auch als Passanten herbeieilten, ließ der Angreifer nicht von seiner Handlung ab und trat weiterhin massiv und mit Anlauf gegen den Kopf des am Boden Liegenden. Er beendete den Übergriff erst, als weitere Personen auf das Geschehen aufmerksam wurden und den Mann aufforderten aufzuhören. Der Unbekannte flüchtete hiernach mit seinen zwei Begleitern in Richtung Loriot-Platz. Der mutmaßlich verletzte Mann entfernte sich ebenfalls vom Tatort.

Der Angreifer wird als etwa 30 Jahre und mit einer Größe von circa 175cm sowie einer schlanken Statur beschrieben. Er hatte dunkles Haar, einen Drei-Tage-Bart und trug eine graue Steppjacke und eine Jeanshose. Zum Tatzeitpunkt soll er in Begleitung von zwei Männern gewesen sein.

Das Opfer soll etwa 30 Jahre alt und circa 180cm groß sein. Sein äußeres Erscheinungsbild wird mit einer kräftigen Statur, einer Halbglatze mit dunkelblondem Haarkranz und einem Stoppelbart beschrieben. Zur Zeit der Tat soll er eine braune Jacke getragen haben.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei bittet Zeugen sowie das Opfer, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421 362-3888 zu melden.

Jeder Tritt gegen den Kopf eines Menschen kann tödlich sein, wenige Zentimeter können entscheiden. Es hängt regelmäßig ausschließlich vom Zufall ab, ob durch die Tritte lebensgefährdende Verletzungen verursacht werden. Die Polizei Bremen verfolgt diese Delikte mit aller Konsequenz.

Quelle: Polizei Bremen - Foto: 123rf Kristian Kirk Mailand

Schlagwörter Bremen Polizei Zeugen

Szenenight bewerten

Wir wollen Szenenight noch besser machen!

Damit wir Szenenight für euch noch besser machen können, würden wir uns freuen, wenn ihr Szenenight bei Google bewertet. Alle Bewertungen helfen uns Szenenight zu verbessern.

Über Lob freuen wir uns natürlich ganz besonders.

Google: https://goo.gl/lJ6VbN 
Facebook: https://goo.gl/1U24xj

Anmelden oder Registrieren

-->