Landfriedensbruch: Ermittlungen aufgenommen

  • Geschrieben von Daniel
  •  - 
  •  - Zugriffe: 301

27931191 l 123rf Kristian Kirk Mailand polizei

Mehrere unbekannte haben am Samstag im Bereich der Bremer Schlachte randaliert. Dabei ist eine Gruppe vor einem Lokal gezielt auf sechs Männer los, die sich im Außenbereich eines dortigen Lokals befanden. Bei der Polizei gingen darauf hin mehrere Notrufe ein. Die sechs Männer im Alter zwischen 27 und 48 Jahren befand sich im Außenbereich der Bar, als eine Gruppe dunkel bekleideter, zum Teil vermummter Personen, mit Gegenständen auf sie los ging. Dabei bewarfen die Unbekannten sie dabei unter anderem mit Stühlen und Flaschen. Die 27- bis 48-Jährigen rannten davon, konnten aber wenig später durch Einsatzkräfte der Polizei Bremen im Bereich Domshof angetroffen werden. Alle sechs waren augenscheinlich unverletzt.

 

Zwei unbeteiligte Frauen, die ebenfalls im Außenbereich des Lokals saßen, versuchten sich im Inneren in Sicherheit zu bringen. Dabei trugen sie leichte Verletzungen davon.

Der Staatsschutz der Polizei Bremen hat die Ermittlungen wegen Landfriedensbruch aufgenommen. Ein politisch motivierter Hintergrund wird geprüft.

Weiterhin werden Zeugen, die Samstagabend gegen 23 Uhr im Bereich der Schlachte verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zu Tätern, Tathandlungen oder Zeugen geben können, gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 zu melden. Bitte stellen Sie den Ermittlern Fotos und Videos, auf denen Beteiligte möglicherweise zu sehen sind, zur Verfügung.

Quelle: Polizei Bremen - Foto: 123rf Kristian Kirk Mailand

Schlagwörter Bremen Polizei Schlachte

Szenenight bewerten

Wir wollen Szenenight noch besser machen!

Damit wir Szenenight für euch noch besser machen können, würden wir uns freuen, wenn ihr Szenenight bei Google bewertet. Alle Bewertungen helfen uns Szenenight zu verbessern.

Über Lob freuen wir uns natürlich ganz besonders.

Google: https://goo.gl/lJ6VbN 
Facebook: https://goo.gl/1U24xj

Anmelden oder Registrieren

-->