Wer hat Bock im Konfeddi zu Tanzen?

  • Geschrieben von Kai Schöning
  •  - 
  •  - Zugriffe: 485
(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Konfeddi Pressebild 2018

Klar, ich kenne die Antwort. JEDER! Und genau das haben sich wohl die 5 Jungs von Konfeddi auch gedacht und einen richtig coolen, poppingen Indie Song zum Tanzen geschrieben. Dazu gibt es noch eine EP seit März 2018: Zwischen Pfandflaschen und LichterkettenKonfeddi sind musikalisch irgendwo zwischen Grünkohl und Two Door Cinema Club anzusiedeln oder um es auf den Punkt zu bringen: deutschsprachiger Indie-Pop.

Die 5 Jungs aus Bremen kombinieren tanzbare Beats mit viel Gitarre, 'ner gesunden Portion Synthie und deutschsprachigen Texten. Seit der Bandgründung Ende 2016 haben Konfeddi unter anderem auf dem Open Flair Festival, beim Oakfield Festival Warm Up, bei den Red Bull Campusmusikanten, im Local Heroes Landesfinale und ein ausverkauftes EP Release Konzert im Bremer Magazinkeller gespielt. Im März 2018 wurde nun die erste EP Zwischen Pfandflaschen und Lichterketten veröffentlicht, aufgenommen in den Farida Studios bei Uli Wortmann (u.a. Kleinstadthelden, Faakmarwin).

Szenenight: Wie seid ihr denn bitte auf euren Bandnamen gekommen?

Konfeddi: Wir haben bei einer langen Autofahrt den Song Confetti Girl von Trent Dabbs gehört. Daraufhin wollten wir uns ursprünglich Konfettigirl oder Konfettiregen nennen und sind durch einen Zufall auf Konfeddi gekommen und hängen geblieben. Im Nachhinein die beste Entscheidung der Bandgeschichte.

Szenenight: Was würdet ihr als eure musikalischen Vorbilder bezeichnen?

Konfeddi: Unsere musikalischen Vorbilder sind innerhalb der Band wirklich ganz unterschiedlich und gehen von Pop Bands, über Indiekram aus den 2000ern bis hin zu Metalbands. Und nach unserem Konzert im Magazinkeller kam ein junges Mädchen auf uns zu und erzählte, dass sie zufällig bei youtube auf uns gestoßen sei und sich daraufhin Tickets besorgte. Sie verglich unsere Musik dann mit einem Mix aus Kraftklub und Max Giesinger, was bei längerem Bedenken irgendwie gar nicht so abwegig ist.

Szenenight: Ok und wo kann man euch dann demnächst mal live erleben?

Konfeddi: Wir spielen dieses Jahr noch beim Sommerfest der Vorstrasse, auf der Breminale und beim Horn to be Wild Festival.

Und jetzt?  TANZEN! Komm wir tanzen durch die Nacht!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Weekend Startup: Hardwe…

Die Festival Saison steht in den Startlöchern, am 10.05.2018 startet die Tante Mia in Vechta. Und um langsam auf Betriebstemperatur zu kommen steht uns ein...

Weiterlesen

07.06.2018 Stadthalle V…

Das große Finale der Domweih wurde auch in diesem Jahr wieder in der Stadthalle in Verden gefeiert. Auf 2 Areas gab es die besten Hits...

Weiterlesen

Neu in Bremen: Gin-Fest…

Das Gin Festival kommt zum ersten Mal nach Bremen in die ENERGIELEITZENTRALE – BLG-Forum und nimmt Euch mit auf eine Reise durch die Welt des Gin's. Erlebt über 60...

Weiterlesen

Themenabend: Integratio…

Wie gelingt Integration, und wie kann Kultur dabei helfen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Themenabend „Integration leben“ am Donnerstag, 7. Juni 2018, in der...

Weiterlesen

02.06.2018 VEITSTANZ

Seit 2004 Bremens größtes Event im Genre Mittelalter – Rock-Folk – Pagan! Hinter den Reglern stand, wie gewohnt, DJ Mie der alle Facetten der „Mittelalter-Szene“...

Weiterlesen

08.06.2018 MODERNES

#ausverkauft, #voll, #einlassstopp, #nichtsfuerklaustrophoben, #geilestimemung, #theoneandonly90erparty – Das wären die Hashtags, wenn es um die 90er Party im Modernes geht. Schon kurz nach Mitternacht hieß...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Plakat Ferdi A