Vanessa Mai´s Regenbogen

  • Geschrieben von Daniel Hornick
  • Aufrufe: 390

Presse5 10 Sandra Ludewig

Regenbogen heißt das neue Album von VANESSA MAI, das am 11. August auf den Markt kommt. Es ist das dritte Soloalbum der Künstlerin, aber es reiht sich nicht einfach an die Kette der letzten Erfolge, sondern es ist diesmal etwas ganz Außergewöhnliches. Mit keinem anderen Album war ich so sehr ich selbst, wie diesmal. Mit keinem anderen Album konnte ich mich so sehr identifizieren. Die enge Authentizität kam durch einen Paradigmenwechsel ihrer Karriere. Aus der reproduzierenden Künstlerin wurde die durch und durch kreative. Klar, auch davor hatten schon Autoren und Komponisten ihre Songs für VANESSA MAI maßgeschneidert, doch „es ist etwas ganz anderes, wenn man seine Gefühle, seinen Schmerz, selbst in Worte fasst."

Die kleinen Storys des Alltags, die großen Empfindungen erzählt in eigenen Worten. „ Nicht alle Songs sind von mir", sagt VANESSA MAI, „aber ich habe bei allen Songs mitgearbeitet, bei den Lyrics, der Produktion, so konnte ich meine Gefühle einfach authentisch umsetzen."

Dieter Bohlen, der auch schon das letzte Erfolgsalbum von VANESSA MAI von den Reglern her steuerte, war auch auf "Regenbogen" für 13 Songs als Komponist und Produzent verantwortlich. 

Ein Regenbogen ist ein ganz wunderbares Zeichen. Ein Symbol für Reinheit und Frische. Für das neue Erleben nach dunkler Zeit. Und er sieht fantastisch aus. Vielleicht, weil er so bunt ist.sagt VANESSA MAI 

Wenn sie im Frühjahr 2018 für ihre große Tour auf die Bühnen geht, wird es sicherlich ein anderes Feeling sein als bisher.

Ich kann dem Publikum noch intensiver meine eigenen Geschichten erzählen, meine eigenen Empfindungen plausibel machen. Das gibt mir enorme Sicherheit. Ich habe jetzt jahrelang wie ein Schwamm aufgesogen, was rund um mich geschah, ich habe unendlich viel lernen können. Jetzt ist es Zeit, das alles umzusetzen.

Was ihr noch sehr wichtig ist: „Es ist, denke ich, ein Album geworden, das nicht aus einzelnen Songs, quasi aus musikalischen Versatzstücken besteht, ich habe das Gefühl, es ist ein Album, bei dem es Spaß macht, es immer wieder ganz durchzuhören."

Tour

20.04.2018  Hamburg, Mehr! Theater am Großmarkt
21.04.2018  Rostock, Stadthalle
04.05.2018  Düren, Arena Kreis Düren
05.05.2018  Oldenburg, Weser-Ems-Halle/Kongresshalle
07.05.2018  Bielefeld, Stadthalle

Foto:  Sandra Ludewig

 

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Achtung Terminänderung…

Aufgrund von wichtigen TV-Shows", wie uns der Tourneeveranstalter Karsten Jahnke mitgeteilt hat, müssen leider eine Reihe von Konzerten der Max Giesinger Roulette-Tour 2017 verlegt werden...

Weiterlesen

Bilderbuch Tanzt im Sch…

Beste Nachricht für alle Freunde des gepflegten Indie Pops. Die super sympathischen Jungs mit Wiener Schmäh BILDERBUCH werden am 30. April 2018 den Bremer Schlachthof...

Weiterlesen

26.08.2017 ALADIN

Der gestrige Abend im Aladin stand ganz im Zeichen der 90er. Mit dem Besten, was diese Dekade zu bieten hatte: von Snap über Culture Beat...

Weiterlesen

Mit dem Master zum näch…

Am Samstag, dem 12. August 2017, besteht im International Graduate Center der Hochschule Bremen (Süderstraße 2, 28199 Bremen) ab 11 Uhr wieder Gelegenheit, die flexiblen...

Weiterlesen

16.09.2017 STUBU

Wochenende und im Stubu geht die Party ab. Die Tanzbude von Bremen lädt am Samstag ein, um auf verschiedenen Bereichen zu den unterschiedlichsten Musikrichtungen tanzen zu gehen. An den zahlreichen Bars gibt es für Zwischendurch...

Weiterlesen

Ich bin mal eben wieder…

Nicholas Müller, geboren 1981, ehemaliger Frontmann der Band „Jupiter Jones", jetziger Frontmann der Band „von Brücken", freier Texter, Dozent für kreatives Schreibenund jetzt wohl auch...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Facebook Anmeldung