Trance Legende Gary D ist tot

  • Geschrieben von Kai Schöning
  • Aufrufe: 4018

gary d ist tot - Foto (c) Kai Schöning

In einer Zeit, wo Partygäste die ganze Nacht durchgetanzt haben, in einer Zeit als man wenn überhaupt minutenlang auf den Laser oder im höchsten Fall auf den Flyer des nächsten Raves gestarrt hat, in dieser Zeit war Gary D. einer der bedeutendsten DJs Deutschlands. Leider ist er viel zu früh von uns gegangen. Seine D-Trance Compilations sind legendär, wie jetzt bekannt wurde starb der DJ und Produzent im Alter von 52 Jahren an einer Lugenembolie. Trance war seine große Leidenschaft und wohl kaum ein DJ aus Deutschland hat es geschafft so für den Trance Werbung zu machen wie er. Unser Foto oben entstand auf einer der legendären T-Club Partys im Tivoli. DJ Kollegen wie DJ Dean zeigten sich erschüttert und schockiert.

Gary D.

Mit 16 Jahren, im Jahr 1980, begann Gary D. mit dem Auflegen. Ende der 80er kam er erstmals mit House, Techno und Acid Tracks in Kontakt. Diesen Genres widmete er sich dann in der Hauptsache. Schnell machte er sich einen Namen als hervorragender DJ im UNIT Club. Als dieser 1994 schloss, wechselte Gary D. in den legendären Tunnel Club in Hamburg. Hier schaffte er seinen Durchbruch und wurde sowohl als DJ als auch als Produzent deutschlandweit bekannt. 

Nachruf von Kolja Beckmann (T-Club, Vision Parade)

Der große - GARY "138 BPM" D - ist nicht mehr unter uns. Einer der allerersten Wegbereiter der Techno- und Trance Szene. Mit seinem Sound hat er den Trance entscheidend mitgeprägt, denn Deutschland war eines der ganz frühen Zentren der Techno-Szene, von dem sich der Sound in alle Welt ausgestrahlte. Unter allen, die Insider der Techno-Szene sind und vor allen Dingen von den Anfängen mit dabei waren, ist er eine Legende.

Ich kannte seine Sets schon seit 1994 aus dem Bremer Tunnel. In Erinnerung geblieben ist mir sein Set vom "Time Tunnel Rave" 1995 in Hamburg in der Halle im Hammerdeich. Das war vielleicht der erste Großrave in Hamburg, veranstaltet von ebenfalls Tunnel Legende , unglaublichem Techno-Visionär und Freund Georg Roll. Dann hatte ich GARY D natürlich beim Abschlussrave der VISION PARADE 2002 gebucht, wo er in der Stadthalle Bremen auflegte. Der größte Rave jemals in Bremen, außer dem Stadion Rave Vision Park 2 Jahre später.

Auch hier hat er also seine große musikalische Spur hinterlassen – bei uns in Bremen. Und ich konnte ihn auch für einige weitere Partys gewinnen. Ich erinnere mich an ein langes Gespräch 2008 im Backstage vom Tivoli. Mein damaliger Partner Georg Roll und ich hatten ihn für den T-CLUB gebucht. Dort sprachen wir lange über die Anfänge der Techno/Trance/House-Bewegung. Gary hat insgesamt hier in Bremen ganz persönlich also auch mehr als einmal seine Spuren und Freudentränen der Raver hinterlassen. Vielen Ravern ist er natürlich durch seine "D-Trance"-CD bekannt geworden, von denen er wohl mindestens 7 Millionen Stück verkauft haben soll. Viele Fans sammeln diese bis heute! Mit seinem Trance-Sound hat er zusammen mit dem Tunnel und dem Unit auch maßgeblich den Techno-Sounds Hamburgs und damit des Nordens geprägt. Reines Hamburger Urgestein.

Auch hat er vielen DJs ein Sprungbrett gegeben wie Timo Maas und auch DJ Dean, mit dem ich viel später eine Platte produzieren durfte (Remix Eternal Peace), sagte Gary D wäre für ihn ein oder der entscheidende Faktor gewesen. Ich könnte noch mehr sagen über seine Produktion wie „Herdplatte“ und viele andere unvergessliche Tracks, aber es bleibt zu sagen: Rave in Frieden Gary, denn wir wissen, dass Du auch im Jenseits die Crowd zum Durchdrehen bringen wirst. Ich bin mir sicher, dass selbst Elvis seine Schmalzlocke hinwirft und in Zukunft mit Dir raved! Bis wir uns wiedersehen behalten wir Dich unvergesslich in Erinnerung und unserer musikalischen DNA

We will always remember the best raves of our live! 

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Schlagwörter Rave Trance Hamburg Deejay

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

02.10.2017 Meyers Tanzp…

Und zum Abschluss des Mega Geburtstagswochenendes vom  Meyers Tanzplast in Wehldorf  gab es ein weiteres riesen Special. Gestern Abend war LORENZ BÜFFEL (Johnny Däpp, Abriss...

Weiterlesen

Ehemalige Diskothek als…

Ein Wasserschaden in einer ehemaligen Diskothek in der Bremer Innenstadt führte die Polizei am Sonntagabend zu einer Drogengroßplantage. Die Einsatzkräfte beschlagnahmten 900 Cannabispflanzen und 12...

Weiterlesen

02.10.2017 LA VIVA

Special opening am Montag im La Viva. Denn in Bremen feiert man nicht am Tag der Deutschen Einheit, man in den Tag der Deutschen Einheit. Und so öffnete das La Viva bereits um...

Weiterlesen

WEAVES

WEAVES aus Toronto sind zurück mit Wide Open, ihrem zweiten Studioalbum, das am 6. Oktober bei Memphis Industries erscheint. Ihre selbstbetitelte Debüt-LP ist dieses Jahr für den...

Weiterlesen

Achtung: Betrug im Inte…

Auch in Bremen häuften sich zuletzt wieder Fälle, in denen Kriminelle über Internet-Verkaufsportale betrügerisch Ware erlangten. Die neue Masche: Die Betrüger melden sich auf Inserate hochwertiger...

Weiterlesen

30.09.2017 Ta Töff

Die Discothek Ta-Töff in Bevern auf dem platten Land zwischen Hamburg und Bremen, feierte gestern 41. Jähriges Bestehen. So wurde gestern auf 4 Areas gefeiert...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Facebook Anmeldung