Tim Kamrad - Changes

  • Geschrieben von Daniel Hornick
  • Aufrufe: 691

Als Tim im Oktober seine erste Single „Changes" veröffentlichte, bewies er auf Anhieb, dass er mehr als nur ein weiterer junger Sänger aus Deutschland ist. Nicht nur seine Entscheidung, auf Englisch zu singen, zeigt, dass er bereit ist, gegen den Strom zu schwimmen, um seine Vision umzusetzen.  Die klare, hypnotische Gitarrenlinie und der sanfte Gesang sind nicht nur eine unwiderstehliche Einladung, in Tims Musikwelt einzutauchen, sondern gleichzeitig sein Manifest.

TK1 by MartinGendig

Seine Gedanken und Texte sind ausdrucksstark, scharf und wohlüberlegt. Mit der unwiderstehlich eingängigen Melodie von „Changes", seinem hypnotischen Gitarrenriff und seiner kraftvollen Stimme erspielte sich Tim selbstbewusst Fans, die er auf seiner ersten Tour mit Lions Head auch kennen lernte.

Diese Energie findet sich auch in seiner zweiten Single „Return" wieder. Er führt hier zwei seiner Vorlieben zusammen: „Auf der einen Seite ist es sehr poppig, auf der anderen Seite ist es ein modernisiertes Bandsetup und hat somit diesen handgemachten Aspekt, den ich schon immer gut fand. Drums, Gitarren, Bass und ein paar dezente aber punktgenaue elektronische Elemente erschaffen einen sehr leichten Song, der eine etwas groovigere Seite von mir zeigt – und vor allem auch live Spaß macht." 

Doch nicht nur musikalisch, vor allem inhaltlich zeigt sich das Lied erwachsener als es Tims Alter von 19 Jahren vermuten lässt. Wie schon „Changes" ist dieser Song kein einfaches Liebeslied, bei ihm geht es um Geschichten, die sich mit der Tiefe und der Komplexität von Gefühlen auseinandersetzen. 

„Return" ist also schon der zweite, überzeugende Vorbote von Tim Kamrads erster EP „Changes", die am 24.02.17 erscheint. Tim hat sich dabei übrigens ganz bewusst gegen ein Album entschieden, stattdessen wird er eine hochkonzentrierte Sammlung, ein Destillat all seiner Stärken veröffentlichen: sechs Songs, mit denen er komplett zufrieden ist. Denn auch, wenn er jung und hungrig ist, nimmt er sich Zeit für die weiteren Schritte, seine Ansprüche an sich sind zu hoch, um etwas zu überstürzen.

Tourdaten

04.03.17 Hamburg, Freundlich & Kompetent w/ Tom Klose
05.03.17 Bremen, Karton w/ Tom Klose
06.03.17 Münster, Rote Lola w/ Tom Klose


 Foto: Martin Gendig

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

08.09.2017 Ta Töff

Am Freitag Abend fand Goa United - das Goa-Event im Ta Töff in Bevern statt. Nach der atemberaubenden Premiere an Weihnachten 2016 ging Goa United...

Weiterlesen

25.08.2017 NFF CLUB

Christian Haffner der Macher von Tanz aus der Reihe (!!!am 30.09.17 in NFF Club mit AKA AKA!!!) rief zur Monkey Beatz, es war mega laut und...

Weiterlesen

25.08.2017 LA VIVA

Auf 2 Areas hieß das LV gestern wieder Studenten und nicht Studenten zur Studinacht wilkommen. DJ Marco van Dynen und DJ Danyo sorgten für fette...

Weiterlesen

VERKAUFSOFFENER SONNTAG…

Eine warme Mütze, angesagte wetterfeste Stiefel, eine gut sitzende Jacke und ein schöner, kuscheliger Pulli – auch im Herbst kann eine Shopping-Tour mit der besten...

Weiterlesen

Alex Shield - The Good …

Ist das nicht faszinierend? Im Alter von siebzehn Jahren spielte Alex Shield seine ersten Akkorde auf einer Gitarre, die einst Per Gessle von Roxette gehörte. Dreizehn Jahre später ist Alex einer der ersten...

Weiterlesen

Die 80er kommen wieder!

Milli Vanilli singen gar nicht selbst? Alles nur ein großes Lügenmärchen? Das haut Onkel Paul Ende 1989 dermaßen um, dass er auch gleich ins Koma fällt. Und da...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Facebook Anmeldung