RUMBLE MILITIA x SZENENIGHT

  • Von Daniel
  •  - 
  •  - Zugriffe: 1106

Rumble Militia 1

Am 24. Januar ist es nun endlich soweit. Nach erfolgreichen und gefeierten Konzerten rund um den Globus wie in Chile, der Türkei und Griechenland kehren RUMBLE MILITA zurück in ihre Heimat Bremen und holen sich zum Jubiläumskonzert noch internationale Verstärkung auf die Bühne. Darunter die Bands Discharge aus England, Svetlanas aus Russland/Italien und die aus Deutschland kommenden Killbite sowie Ash Return. Wir haben mit der Band über ihr neues Album und den kommenden Gig gesprochen.

 

Szenenight: Ihr seid lange nicht mehr in eurer Heimatstadt aufgetreten. Was habt ihr in der Zwischenzeit so getrieben?

RUMBLE MILIT: Wir haben weiterhin Musik gemacht und es ist kaum zu glauben, dass unser letzter Auftritt in Bremen mittlerweile schon 5 Jahren zurückliegt. Obwohl es sich für uns immer noch wie gestern anfühlt, das sind möglicherweise die Marotten, die man im Alter entwickelt, hahaha- unser jüngstes Bandmitglied wird ja nun auch bald 44. Spaß beiseite, wir haben uns nach dem letzten Auftritt im Schlachthof gesagt, dass wir erstmal für unsere vielen Fans im Ausland spielen wollen, die bisher keine Chance hatten uns live sehen zu können. Also hatten wir den Focus auf die Städte/Länder gelegt, in denen wir noch nie gespielt hatten. Wir folgten den Einladungen nach Athen, Istanbul, Izmir, Santiago de Chile und Thessaloniki. Besonders für die Leute in Chile zu spielen, war ein absolutes Highlight unserer Bandkarriere. So haben wir auch viel Zeit im Proberaum verbracht, was nicht immer ganz einfach unter einen Hut zu bringen ist, da wir alle in unseren jeweiligen Berufen tief drinstecken. Nichtsdestotrotz haben wir beim Proben unser neues Album „Set The World On Fire“ geschrieben. Im Februar waren wir dann bei Timo Hollmann in der Überseestadt im „Harbour Inn Studio“ und haben es dort aufgenommen.

Szenenight: Ihr feiert auch ein Jubiläum, nämlich „35 Jahre gegen Dummheit und Intoleranz“ – was hat es damit auf sich?

RUMBLE MILIT: Das ist unser Motto zu unserem Betriebsjubiläum, das sich in den letzten dreieinhalb Jahrzehnten nicht verändert hat. Vom ersten Tag an hatten wir unteranderen die Themen Rassismus, Intoleranz -egal wo auf diesem Planeten – auf unserem Zettel. Wir haben dieses immer wieder nicht nur mit Worten sondern auch mit Taten eingefordert. Man sollte davon denken, dass die aus der Vergangenheit gelernt haben. Das krasse Gegenteil ist der Fall, die Welt wird immer bekloppter und faschistoider.

Szenenight: Was ist das Geheimrezept eine Band so lange am Leben und zusammen zu halten?

RUMBLE MILIT: Möglicherweise ist es die Idee, nicht nur einen musikalischen Beitrag zu leisten sondern auch den Spirit, den wir Leben. Das war und ist der Grund für die Gründung der Band Rumble Militia.

Szenenight: Ein neues Album von euch steht praktisch in den Startlöchern. Was könnt ihr dazu schon verraten und wird man beim Konzert schon neue Titel zu hören bekommen?

RUMBLE MILIT: Ja in jedem Fall spielen wir neue Stücke aus dem Album Set the world on fire. Das Album wird am 24. Januar erstveröffentlicht in einer limitierten Vinylpressung. Die CD bzw. Streaming Plattformen werden kurzfristig nach unserem Auftritt folgen. Live gibt es 3 neue Songs, sowie eine aktualisierte Version eines Klassikers ;) Wir haben uns außerdem mit einem Team von Filmproduzenten zusammengesetzt und extra für unseren besonderen Abend eine umfangreiche Videoshow gestaltet. Eine einmalige Sache die wir unseren Fans nur bei unserem Heimspiel bieten werden.

Szenenight: Was sind eure musikalischen Pläne für die nächsten Monate?

RUMBLE MILIT: Die CD Produktion und Verteilung auf den Streaming Plattformen stehen an oberster Stelle. Wir haben uns gegen einen Deal mit einer Plattenfirma entschieden und machen alles wie z.B. die Herstellung und Vertrieb der Tonträger komplett in Eigenregie. Außerdem haben wir sämtliches Audiomaterial der vergangenen 35 Jahre professionell digitalisieren lassen und wollen eine Neuauflage der alten Alben machen. Lasst Euch überraschen welche es dann werden.

Vielen Dank!

Tagged under Bremen Band Interview

Szenenight bewerten

Wir wollen Szenenight noch besser machen!

Damit wir Szenenight für euch noch besser machen können, würden wir uns freuen, wenn ihr Szenenight bei Google bewertet. Alle Bewertungen helfen uns Szenenight zu verbessern.

Über Lob freuen wir uns natürlich ganz besonders.

Google: https://goo.gl/lJ6VbN 
Facebook: https://goo.gl/1U24xj

Anmelden or Registieren