Qunstwerk „Land in sich“

  • Geschrieben von Daniel Hornick
  • Aufrufe: 364

Eine gemeinsame Sprache sprechen, Kultur und Tradition fördern und damit einen unvergesslichen Moment erzeugen. Die Band des Volkes Qunstwerk hat genau diese Attribute in Ihrer Musik vereint. Schon in der Schreibweise ihres Namens zeigen Qunstwerk, dass sie nicht die Regel, sondern die Ausnahme sind. Rapper und Produzent Hospo sowie Sänger Ilber lassen seit über 10 Jahren keine Gelegenheit aus, um Musik zu machen und live zu performen. Komplettiert wird die Band durch Backup-Rapper Ronin, dem Bassisten Marc und dem DJ Plattenkratzer, die bei jedem Auftritt mit auf der Bühne stehen. Ein schwerer Schicksalsschlag ereilte das Team am 23.12.2015 als der Schlagzeuger Stefan seinem Krebsleiden erlag. Qunstwerk spielte bis Juli 2016 mit Aushilfsschlagzeugern und konnte ab diesem Zeitpunkt Roman als neues festes Bandmitglied gewinnen.

Qunstwerk

Mit ihrer ersten EP „QistQult“ konnte die Band aus Ulm ein erstes Ausrufezeichen setzen. Durch ihre selbstkreierte Stilrichtung „Hip Soul“ begeistern sie seit 2014 weite Teile des Landes und auch über die Grenzen hinaus in der Schweiz und in Österreich. Allein 2016 wurden über 40 Auftritte gespielt. Darunter waren Festivals, eine eigene Clubtour, einige Open Stages und zahlreiche Musikcontests, die allesamt gewonnen wurden. So wie ein wahres Kunstwerk aus vielen verschiedenen Komponenten besteht, so kann man beim Qunstwerk-Sound Elemente aus Hip Hop, Soul, Pop und Rock erkennen. Sich selbst stets treu geblieben können Qunstwerk bereits auf zahlreiche Referenzen zurückblicken. Gewonnene Bandcontests, Auftritte mit Künstlern wie Jupiter Jones, Stefanie Heinzmann, Itchy Poopzkid oder Alligatoah und Toursupports für Ingo Pohlmann stehen auf der Referenzliste der charismatischen Männer. Die Band lässt sich keines Wegs in eine Schublade stecken. Ihr eingängiger Sound, gepaart mit enormer positiver Grundstimmung, begeistert schlicht und einfach. So eindrucksvoll wie auf ihrer EP „QistQult“ setzen Qunstwerk ihre musikalische Reise auf ihrem neuen Album „VolQsLieder“ fort. Qunstwerk ist VolQsNah! Mit ihrem VolQsSound sorgen sie für VolQsBegeisterung. In ihrem VolQsBuch beschreiben sie eindrucksvoll was sie oder andere Menschen erleben und was sie tagtäglich beschäftigt. Ihr Name ist im VolQsMund weit bekannt.

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Schlagwörter Musik Band Hip Soul

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

23.06.2017 House über K…

House über Kopf im Nff Club! Die Party macht sein Name aller Ehre, Resident DJ NIK PRYCE & Friends spielten euch den feinsten angesagten House...

Weiterlesen

Oldenbora 2017

  Die elfte Ausgabe der Oldenbora ist zu Ende, das Festival im Beachclub in Netten ist DAS Elektrofestival in Norddeutschland. In einer der geilsten Locations, die...

Weiterlesen

Local Heroes startet in…

Nun ist es bald wieder soweit und es heißt wieder Ohren auf für die besten Newcomeracts aus Bremen beim Local Heroes. Eines der größten nicht-kommerziellen...

Weiterlesen

OpenAir Kino in Bremen …

Eigentlich scheint der Sommer keine gute Zeit für Filmfreaks zu sein, denn wer möchte schon an einem wunderschönen, warmen Sommerabend in einem stickigen Kinosaal sitzen?...

Weiterlesen

25.05.2017 Tante Mia ta…

In Vechta ist das 'Tante Mia tanzt'-Festival am heutigen Himmelfahrtstag auch schon eine gute Tradition. Wer zu feinster Electro-Music abgehen möchte, ist hier genau richtig...

Weiterlesen

25.05.2017 Himmelfahrt …

Bereits zum sechsten Mal fand das Himmelfahrt-Open-Air im Daverdener Holz statt. Nach dem Langwedeler Markt das zweitgrößte Event sowie die größte Musikveranstaltung in der Region...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Facebook Anmeldung

Ferdinands Feld Festival 2017