Nimm mich mit Stilbruch

  • Geschrieben von Daniel Hornick
  • Aufrufe: 570

Stilbruch Pressefoto Foto credit Christian Hueller

Dass eine Band in keine Schublade passt, wird schnell behauptet. Meist jedoch wird ein Genre lediglich verwässert oder mit einem exotischen Detail ausgeschmückt. Nicht nur deshalb liegt es STILBRUCH – einem Trio mit Musikern aus Leipzig, Dresden und Berlin – fern, zu behaupten, das Fahrrad neu erfunden zu haben. STILBRUCH fühlen sich nämlich gleich in mehreren Schubladen zu Hause: zum einen spielen sie handgemachten, authentischen und eingängigen Rock, der weder Singer/Songwriter-, noch Folk-, Pop- oder Blueselemente ausspart und mit klugen, deutschsprachigen Texten gepaart ist. Zum anderen kommt ihre klassisch fundierte Ausbildung zum Tragen, ihre Virtuosität sowie ihr handwerkliches Können – und sie verblüffen mit einer ungewöhnlichen Herangehensweise: der STILBRUCH -Sound wird ausschließlich mit Cello, Geige, Schlagzeug und Gesang erzeugt. Theoretisch lässt sich von einem fantastischen Klassik-Crossover sprechen, müsste dieser Begriff nicht schon für verpoppte Klassikstandards und rockige Streicherromantik herhalten.

Die Idee, Rockmusik auf klassischen Instrumenten zu zelebrieren, ist dabei keine Marketingstrategie einer Plattenfirma, sondern organisch gewachsen. Und letztlich ist es ja auch viel mehr als das. Der Zauber liegt in der Reduktion, nichts ist aufgebläht, nichts überfrachtet; es gibt kein inszeniertes Beiwerk mit einkalkulierten Aha-Effekten. Erstaunlich bleibt, wie STILBRUCH mit Cello und Geige den Druck einer „echten“ Rockband erzeugen: Durch das gleichzeitige Spielen zweier Töne fehlt es an nichts. Trotz der klassischen Basis und dem hohen spielerischen Niveau wirken STILBRUCH nicht verkopft, sie agieren leichtfüßig und leidenschaftlich.

Mehr über STILBRUCH im Interview zum neuen Album „Nimm mich mit“: 
https://www.youtube.com/watch?v=L_zHazwpT2k

STILBRUCH geht es nicht um schnelllebige Erfolge, sondern darum, etwas auf die Beine zu stellen - etwas für sich zu schaffen. Diesen Ansatz verfolgt die Band schon über eine Dekade lang. Das letzte Jahrzehnt ist voll gespickt mit mehr als 1000 Konzerten auf Straßen, Plätzen, in Kirchen und Clubs in Deutschland, Frankreich und Italien sowie zahlreichen Festivalslots. Und doch lassen es sichSTILBRUCH nicht nehmen, so oft wie möglich dem nachzugehen, woher sie eigentlich stammen: der Straßenmusik. So sieht man das Trio bei gutem Wetter nach wie vor regelmäßig in Leipzig, Dresden und Co. beim öffentlichen Musizieren für jene Leute, die sich oft in rauen Mengen spontan dazu entscheiden, der Band ihr Ohr zu schenken.

Zeit für die Straßenmusik nehmen sich STILBRUCH  auch in diesem Jahr: Der große Stilbruch Straßenmusik Marathon 2016 umfasst 42 Konzerte an 42 Orten in 14 Tagen!

Das neue und dritte STILBRUCH Album „Nimm mich mit“, das zahlreiche Fans auf der Crowdfunding-Plattform Musicstarter.de möglich gemacht haben, erscheint am 02. September. Bereits am 19. August ist die Single „So wie du bist“ erhältlich.


Bildcredit: Christian Hüller

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Schlagwörter Musik Strasse Video Album

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

01.07.2017 Keiler Festi…

Auf dem Veranstaltungsgelände in Zeven fand gestern nach dem Mega Erfolg im letzten Jahr das 2. Keiler Festival statt. Es war eine Mega Veranstaltung, mit...

Weiterlesen

08.07.2017 NFF CLUB

Aftershow-Party in NFF Club! Und nicht nur zahlreiche Gäste von der Breminale sind im Anschluss in den Nff Club zum Feiern gekommen, denn auch Gäste...

Weiterlesen

Public Chill 2017 mit T…

California Sunset Records, der Tourismusverband Heiligenhafen und das Beach Motel Heiligenhafen veranstalten vom 25. bis 27. August 2017 den wavemusic Public Chill. Mit Tom Novy...

Weiterlesen

Badegast wird gesucht

Montagnachmittag wurde ein Kind vor dem Westbad in Walle von einem 21 Jahre alten Mann unsittlich berührt. Die Polizei nahm den Verdächtigen fest. Die Ermittler...

Weiterlesen

05.08.2017 Ta Töff

Am ersten Samstag im Monat August fand sie wieder statt, die ein Euro Party. Als Spezial gab es verschieden Getränke für nur einen Euro. Als...

Weiterlesen

Soho Club schließt Ende…

Die Nachricht trifft uns wie einen Schlag in das Gesicht. Der Soho Club in der Bremer Überseestadt schließt Ende August. Ein letztes Mal werden am...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Facebook Anmeldung
Gefällt euch Szenenight?

...dann folgt uns doch bei Facebook