Jane XØ - Love Me

Diese Stimme macht schnell süchtig: JANE XØ überzeugt aktuell weltweit mit ihrem lässigen Chillout-Tune zu „Love Me“ die Hörer. Die geheimnisvolle und spannende Newcomerin hält ihre Identität geheim und lässt nur ihre sinnliche Stimme und die perfekt darauf abgestimmten Vocals mit Gänsehautfaktor für sich sprechen - „You pull me in to the edge of your lips / Till you know that I’m falling / Won’t you give something more than a kiss / Make it last till the morning“. Dieser Winter wird heiß!

Jane XØ - Love Me

Ende Oktober releaste JANE XØ ihre Debüt-EP „Hard To Forget“ und wird seither als eine der spannendsten, vielversprechendsten und mysteriösesten Newcomer des Jahres gehandelt. Nachdem die rätselhafte US-Lady in den letzten Monaten die gesamte Musikwelt rund um den Planeten mit echten Club-Bangern wie „Lies“, „I Dont Wanna“ oder dem Titeltrack ihrer EP in regelrechte Alarmstimmung versetzt hat, veröffentlichte JANE XØ kürzlich mit „Love Me“ ihre allererste Single auf eigene Kappe bei Sony Music. Whøøp Whøøp! 

Für JANE XØ gibt es nur eine große Liebe: die Musik. Deshalb setzte sie alles auf eine Karte und konnte innerhalb kürzester Zeit ohne jedes Marketing einer Plattenfirma oder sonstige PR-Aktionen eine loyale Fancommunity im Netz aufbauen. Insgesamt kann JANE XØ mittlerweile mehr als 24 Millionen Plays verbuchen – Tendenz rapide steigend!

Ein kleiner Einblick hinter ihre geheimnisvolle Maske gefällig? In ihren Songs spürt man die wilde, ungezähmt emotionale und leidenschaftliche Persönlichkeit, die in ihr steckt. „You know who I am, but who I am doesn’t matter“ ist die klare Ansage der Amerikanerin. Und dabei wird es vorerst auch bleiben. Denn was zählt und im Mittelpunkt stehen soll ist einzig und allein ihre Musik und ihre sinnlich-sexy Stimme. Auf ihrem aktuellen Track „Love Me“ vermischt JANE XØ in ihrem atmosphärisch schwebenden Signature-Sound Elemente aus Urban Pop, World Music und Dance zu einem exotisch-zurückgelehnten Chillout-Tune der absoluten Sonderklasse. Tanzbare Electro-Klänge, knackige Stakkato-Beats und angeschrägte Tribal-Einflüsse machen den Song zu einem besonderen Hörgenuss. Ein Track, den man unbedingt gehört haben muss!

Jetzt wurde die Zeit reif ein weiteres Puzzleteil der geheimnisvollen Lady zu lüften: Das offizielle Video zu „Love Me“ zeigt sich genauso mystisch wie JANE XØ selbst. Ein Mann, eine Frau, Dunkelheit, Fackeln und dazu der Klang dieser sexy Stimme - „You’re all I want / So love me or let me go“. Ob es ein Happy End geben wird? Für JANE XØ auf jeden Fall, denn die Zukunft steht ihr offen, die Möglichkeiten sind endlos und die Musik ist das Einzige, was zählt!

Video

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Schlagwörter Musik Chill Out Album Single

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

27.05.2017 Stubu

27.05.2017 Stubu

Das Wetter ist warm, man genießt den Abend an der Weser oder dem Werdersee und, um den schönen Abend zu vollenden, geht man wohin? In...

Weiterlesen
30.04.2017 ALADIN TANZT IN DEN MAI

30.04.2017 ALADIN TANZT…

Am 30. April lud das Aladin zum jährlichen Maitanz. Aus langer Tradition heraus wurde die Hauptblütezeit mit schwingenden Tanzbeinen eingeleitet - das ist auch gut...

Weiterlesen
19.05.2017 La Viva

19.05.2017 La Viva

Auf 3 Areas wurde zu Beginn des Wochenendes im La Viva gefeiert, zu den besten von Rock & Pop der 90er, dazu noch eine Mischung...

Weiterlesen
Hurricane 2017

Hurricane 2017

Das Hurricane am Samstag: Viel Matsch, viel Regen, viele Bands, viel gute Musik, viele Festivalgäste. Ok soweit die Kurzfassung. Als ich am Samstag vom Bahnhof...

Weiterlesen
12.05.2017 STUBU

12.05.2017 STUBU

Freitag = Start ins Wochenende. Und wie immer wird dieser im Stubu richtig gefeiert. 3 Areas für die Musik, Studis bis 0:30 Uhr freien Eintritt...

Weiterlesen
03.06.2017 Veitstanz

03.06.2017 Veitstanz

Seit 2004 Bremens größtes Event im Genre Mittelalter – Rock-Folk – Pagan! Hinter den Reglern stand, wie gewohnt, DJ Mie der alle Facetten der „Mittelalter-Szene“...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Facebook Anmeldung

Ferdinands Feld Festival 2017