Einhornrap - Was soll man sich darunter bitte vorstellen?

Zu nächst kann man es mal für eine Assoziation deuten, aber guckt man einmal etwas genauer hin, könnte Einhornrap noch so viel mehr aussagen über die Trans*female Rapperin FaulenzA aus Berlin. Sie rappt über die Liebe und Hass und zeigt in ihren Texten selbstbewust und natürlich ermutigend über queer Topics. Dabei kann will sie nicht nur zum Nachdenken anregen – sondern auch mit ihren Songs Menschen zum Tanzen und Lachen bringen. Schubladendenken? Fehlanzeige – einige Songs laden zum mitschmettern ein, andere sind so zärtlich und einfühlsam, dass der Titel „EinhornRap“ eigentlich nicht passender wiederspiegeln könnte, wie sich eben dieses anhören mag. So sind auf dem Album auch einige musikalische Gäste wie zum Beispiel Rapperin Sookee, Carmel Zoum, Msoke aus Zürich, Riva von Anarchist Academy, Lady Lazy und Jennifer Gegenläufer zu hören.

Einhornrap - Cover Abbildung

Ihr erstes Konzert unter dem, Namen „FaulenzA“ hat 2008 im Cafe „Herr Lehmann“ in Düsseldorf stattgefunden. Damals noch als Liedermacherin mit Gitarre. Doch Verwandlung ist eigens ihr Thema. So folgten in den Jahren stetig Konzerte im LSBTIQ Bereich – dabei war es ihr immer wichtig als selbstbewusste Trans*Frau auf der Bühne aufzutreten. Bereits beim zweiten Album „Glitzerrebellion“ sind die HIPHOP Einflüsse deutlich hörbarer geworden.

Dabei ist ihr absolut wichtig, dass sexistische, schwulenfeindliche und trans*feindliche Musik im HIPHOP keine Seltenheit auf Bühnen ist – aber auch absolut nicht alternativlos ist. Die Gesellschaft braucht ein positives Bild von Menschen die lesbischschwulbitrans sind. Ich möchte als starke Trans*Frau auf der Bühne meinen Teil dazu beitragen. Nun erschien 2016 ihr neues Album EinhornRap und allein das Cover hat uns in der Redaktion zum Schmunzeln gebracht.


/// Singles
FaulenzA “Schönheitsideale“: Die Trans*Female Rapperin FaulenzA macht Mut, sich schön zu fühlen. Sie rappt über Selbstliebe und einen kraftvollen Umgang mit schlechten Erfahrungen und doofen Sprüchen. FaulenzA spricht sich selbst und ihren Zuhörenden Mut zu und kämpft gegen Diskriminierungen und Schubladendenken. Mit FaulenzA’s Song Schönheitsideale darf sich jede*r auch außerhalb von Schönheitsidealen als Dancing Queen fühlen. #effyourbeautystandards

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

20. „Nacht der Jugend“ …

1000 Besucherinnen und Besucher setzen Zeichen gegen Diskriminierung und für ein friedliches Zusammenleben im Rathaus Bremen bei der 20. Nacht der Jugend. Junge Gesichter, Informationen, Diskussionen...

Weiterlesen

UNHEILIG & THE DARK…

Die unheiligen Musiker (Henning, Licky und Potti) begeben sich mit The Dark Tenor und seiner Band auf eine musikalische Zeitreise durch fast zwei Jahrzehnte unheiliger...

Weiterlesen

DIE FÜNFTE DIMENSION

WIRTZ feiert dieses Jahr ein ganz besonderes Jubiläum: 10 Jahre wandelt der ehemalige Frontmann von Sub7even nun schon erfolgreich auf Solopfaden. Das wird ausgiebig gefeiert...

Weiterlesen

Achtung Terminänderung…

Aufgrund von wichtigen TV-Shows", wie uns der Tourneeveranstalter Karsten Jahnke mitgeteilt hat, müssen leider eine Reihe von Konzerten der Max Giesinger Roulette-Tour 2017 verlegt werden...

Weiterlesen

GB Tuning krempelt Star…

Die drei Bremer Jan-Lucca Sielski, Simon Gabriel und Benjamin Gabriel haben eine beeindruckende Laufbahn hingelegt. Sie stehen nicht nur hinter dem erfolgreichen Startup mySWOOOP, einem...

Weiterlesen

Zeugen gesucht: Handyra…

Am Wochenende wurde ein 29 Jahre alter Mann nachts von drei jungen Tätern überfallen. Das Trio konnte noch in Tatortnähe gefasst werden. Die Polizei sucht...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Facebook Login aktuell gestoert. Facebook Anmeldung
Liked uns bei Facebook!

nie wieder was verpassen...