Der Zufluchtsort von Lorraine

  • Geschrieben von Kai Schöning
  •  - 
  •  - Zugriffe: 202
(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Lorraine Fotocredit Francesca Franzke 2

Lorraine alias Sabrina Klüber veröffentlicht am Freitag, 4. Mai 2018, ihre Debütsingle „Satellit“. Der Song stammt von ihrem Album „Zufluchtsort“, das in Kürze erscheint. „Satellit“ ist angelehnt an die 80er Jahre. Seit ihrem siebten Lebensjahr ist Lorraine totaler Fan von den Filmen „Zurück in die Zukunft“, seitdem sie die Originalkulisse in den Universal-Studios besuchte. Die Liebe zu den 80ern und zu Katzen wird im Video zum Song „Satellit“ deutlich - gewidmet hat Lorraine diesen Song nämlich ihrem heißgeliebten Kater Lanzi, der 17 Jahre lang ein Familienmitglied war.

Das Debütalbum „Zufluchtsort“ von Lorraine zeigt vor allem, wer die Sängerin wirklich ist. Die Songs stammen, bis auf drei Titel, alle aus ihrer Feder. Jeder Song entstand aus einer Emotion oder einem persönlichen Erlebnis heraus. Bereits als Kind begann die Sängerin Texte zu schreiben, anfangs für sich selbst und heute, um sie mit der Welt zu teilen.

Albumtrailer zum Reinhören in Zufluchtsort

Innerhalb des letzten Jahres entstand ein komplettes Album mit einem neuen Team aus Komponisten und Produzenten. Die Sängerin hat sich komplett neu erfunden. Die Musik dazu entstand mit verschiedenen Musikern und Komponisten aus Deutschland und Österreich. Matthias Raue aus Frankfurt am Main, bekannt als Komponist der Titelmelodie der Serie „Löwenzahn“ und Filmkomponist unter anderem für „Tatort“. Da sind Hannes Oberger aus Österreich und Stefan Trenker, der schon mit den Songwritern und Musikern von Mega-Stars wie Cher, Robbie Williams, Lana del Rey oder Duffy zusammengearbeitet hat. Die Österreicher Sona Kilianova, Stefan Trenker und Hanneliese Kreißl-Wurth (Nummer 1-Hit „Steirermen san very good“) haben den Titel „Hallo Traummann“ zum Album beigesteuert. Das komplette Album wurde von Chris Kornas von der „Tonkulisse“ aus München produziert. Aktuell bereitet sich Lorraine auf eine Live-Tour mit ihrer Band vor.

Foto: Francesca Franzk

Empfehlungen

Anmelden oder Registrieren

Plakat Ferdi A