Aborigine geht für Australien beim ESC ins Rennen

Isaiah ist der mittlerweile dritte australische Kandidat, der eingeladen ist beim ESC anzutreten und die Erfolgsbilanz der Australier ist mehr als beeindruckend. Dami Im schaffte es letztes Jahr auf Platz zwei und Guy Sebastian platzierte sich auf dem 5. Rang im Jahr 2015. Nachdem Isaiah gestern erfolgreich das Halbfinale gemeistert hat steht fest: Isaiah wird Australien im großen ESC Finale am 13. Mai in Kiew vertreten und mit seiner unglaubliche Stimme, seinem bescheidenen Auftreten und seiner großen Zielstrebigkeit mit „Don't Come Easy" Europas Herzen erobern.

Isaiah Dont Come Easy Singlecover

Isaiahs Eurovision Song "Don't Come Easy" ist eine gefühlvolle Ballade, die seine stimmliche Bandbreite und die außergewöhnliche Fähigkeit große Texte stilvoll umzusetzen perfekt in Szene setzt. Der Song behandelt die Thematik, um die eignen Träume zu kämpfen, auch wenn das nicht immer einfach ist. 

"Ich bin unglaublich stolz darauf Australien beim Eurovision Song Contest 2017 zu vertreten. Obwohl das natürlich immer schon ein Traum von mir war, hätte ich nie auch nur eine Minute daran geglaubt, dass diese Chance irgendwann in greifbare Nähe rücken würde. Ich kann es kaum erwarten in die Ukraine zu kommen und 'Don't Come Easy' zu performen. Ich werde Australien stolz machen." - Isaiah

Der junge Musiker, der aus der 6000-Einwohner-Gemeinde Moama (an der Grenze zwischen Victoria und New South Wales) stammt, gewann im vergangenen Jahr die Talentshow „The X Factor Australia". Isaiahs Geschichte ist verwebt mit einer ungewöhnlichen Zielstrebigkeit und seiner großen Liebe zur Musik. Um seine stimmlichen Fertigkeiten weiter auszubauen fuhr Isaiah, der eine professionelle Künstlerkarriere anstrebt, jede Woche 6 Stunden von Moama nach Melbourne um Gesangsstunden zu nehmen.

Isaiah zog schon mit seiner ersten Single 'It's Gotta Be You' weltweite Aufmerksamkeit auf sich; nach nur drei Monate verzeichnete der Song bereits 50 Millionen Streams bei Spotify und wurde in Schweden bereits mit Platin, in Dänemark bereits mit Gold ausgezeichnet und chartete in mehr als 15 Ländern, darunter in Australien, Dänemark, Norwegen, Schweden, Kanada und USA.

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Schlagwörter Musik ESC Australien Aborigine

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

ACTION-FESTIVAL an der …

Zum Ende der Sommerferien hat sich auch die Waterfront Bremen ein besonderes Entertainment-Programm für die ganze Familie einfallen lassen: Unter dem Motto „Das ist kein...

Weiterlesen

THE WHITE DUKES

Bei einem kurzem Blick auf The White Dukes in ihrem Erscheinungsbild aus Samtjacketts, hautengen Jeans und langem, lockigem, in der Mitte gescheiteltem Haar mag man...

Weiterlesen

24.05.2017 Veitstanz Sp…

Der Tag vor Christi Himmelfahrt war Grund genug im Tivoli ein Veitstanz Special zu veranstalten. Beim Dark Wednesday gab es es 2 Floors. Neben dem...

Weiterlesen

Rockertreffen in Bremen…

Die Polizei Bremen kontrollierte am Sonntag in der Innenstadt Personen und Fahrzeuge einer rockerähnlichen Gruppierung. Am Nachmittag trafen sich knapp 80 Personen der rockerähnlichen Gruppierung Osmanen...

Weiterlesen

04.06.2017 Zeltparty XX…

Auch in diesem Jahr traffen sich jung und junggbliebene zu Pfingsten aus Verden und umzu zur großen Zeltparty XXL in Neddenaverbergen. Partyspaß mit DEEJAY CRAZEY...

Weiterlesen

Local Heroes startet in…

Nun ist es bald wieder soweit und es heißt wieder Ohren auf für die besten Newcomeracts aus Bremen beim Local Heroes. Eines der größten nicht-kommerziellen...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Facebook Anmeldung

Ferdinands Feld Festival 2017