Kinotipp: Bach in Brazil

Mit purer Spielfreude: die brasilianischen Kinder musizieren beim Bachfestival in Bückeburg

Völlig unerwartet erfährt der ehemalige Musiklehrer Marten Brückling, dass ihm ein einst nach Brasilien ausgewanderter Jugendfreund die Original-Abschrift eines Blattes von Johann Sebastian Bach hinterlassen hat. Der kleine Haken dabei: Marten muss die Erbschaft persönlich antreten. Kurz vor der Heimreise mit dem wertvollen Erbstück wird ihm sein Gepäck mit allen Papieren und dem Notenblatt gestohlen.
Ab Donnerstag, 17.03.2016 im Kino, z. B. im Bremer "Viertel" in der Schauburg oder in Schwachhausen in der Gondel zu sehen.

Marten will verzweifeln. Doch er bekommt Hilfe angeboten vom Einzigen weit und breit, der Deutsch spricht, von Candido. Der arbeitet in der örtlichen Jugendstrafanstalt, ist herzlich und zuvorkommend, knüpft jedoch eine Bedingung an sein Hilfsangebot: Marten soll den Kindern der Anstalt Musikunterricht geben. Marten fühlt sich unsicher. Aber er beginnt mit den Kindern Stücke von Bach zu üben. Schnell merkt er, wie leidenschaftlich sie bei der Sache sind. Mehr noch: Während er selbst nur streng vom Blatt spielen kann, haben die Kinder die Musik offenbar im Blut und improvisieren die Stücke mit ihren eigenen Rhythmen und Instrumenten. Durch die Arbeit mit ihnen lebt Marten Brückling in Ouro Preto neu auf und schließt die Kinder immer mehr in sein Herz. Sie wiederum sehen in ihm und in der Musik eine Möglichkeit, ihrem Alltag zu entfliehen. Für Marten Brückling hat mit der Reise nach Brasilien ein neues Leben begonnen. Doch dann wird sein gestohlenes Gepäck gefunden, und sein altes Leben holt ihn wieder ein...

Plakat Bach in Brazil

Klassik meets Samba, deutsche Gründlichkeit trifft auf brasilianische Lebensfreude: BACH IN BRAZIL ist eine mitreißende Feel-Good Komödie über den Zauber der Musik, den Mut, unerwartete Chancen und überraschende Möglichkeiten zu nutzen, aus gewohnten Lebensbahnen auszubrechen und wirklich noch einmal neu anzufangen. Der Film besticht dabei mit seinen liebenswerten und warmherzigen Charakteren. Edgar Selge, der den zunächst etwas kauzig anmutenden Musiklehrer Marten verkörpert, der schließlich über sich selbst hinauswächst, führt ein großartiges Schauspielerensemble an, dessen enorme Energie sich sofort auf das Publikum überträgt. Regisseur Ansgar Ahlers drehte sein so heiteres wie tiefgründiges Regiedebüt größtenteils in der brasilianischen Stadt Ouro Preto, deren einzigartige barocke Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Eine ideale Kulisse für die Musik Johann Sebastian Bachs, die in der deutsch-brasilianischen Koproduktion eine zentrale Rolle spielt und in allen erdenklichen Variationen – ob klassisch arrangiert oder mit südamerikanischen Rhythmen und Instrumenten interpretiert – zum Klingen gebracht wird.

So erzählt BACH IN BRAZIL auf genauso emotionale wie originelle Weise auch von der universellen und alles verbindenden Kraft der Musik. Und wird zu einem ganz besonderen, inspirierenden Kinoabenteuer, das mitreißt und zeigt, dass es nie zu spät ist, sein Herz für die Schönheit und Vielfalt dieser Welt zu öffnen. Nach Abschluss der Arbeiten in Ouro Preto wurden wichtige Szenen zu BACH IN BRAZIL in Bückeburg und Hamburg gedreht.

Regie führte Ansgar Ahlers, der mit seiner Daydream-Kurzfilmreihe auf sich aufmerksam gemacht hat, dessen Kurzfilme bereits im Wettbewerb der Berlinale liefen und u.a. mit dem Friedrich Wilhelm Murnau Preis ausgezeichnet wurden.

Ab Donnerstag, 17.03.2016 im Kino

 

Regie: Ansgar Ahlers Brückling (Edgar Selge) gibt den brasilianischen Kindern Musikunterricht
Buch: Ansgar Ahlers, Soern Menning
Kamera: Jörg Widmer
Musik: Henrique Cazas, Jan Doddema
Schnitt: Barbara Hennings
Darsteller:
Edgar Selge, Franziska Walser, Aldri Anunciação,
Marília Gabriela, Stepan Nercessian, Thaïs Garayp,
Peter Lohmeyer, Hans Peter Korff

 Download  Marten Brückling (Edgar Selge) ist im brasilianischen Ouro Preto verzweifelt auf der Suche nach seinem GepäckBildmaterial: © 2015 NFP* alle Fotos: Stephanie Kulbach

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Partytime im Center: Am 1. April startet "Ü30 Exklusiv"

Partytime im Center: Am…

  Am Samstag, 1. April, treffen sich alle Partygänger der Region wieder bei dodenhof. Dann verwandelt sich die Shop-Mall für eine Nacht in Norddeutschlands größte Partymeile...

Weiterlesen
Buchungsstart für A&O Hotel in Bremen

Buchungsstart für A…

Ab sofort können Gäste das A&O Bremen Hauptbahnhof über alle A&O-Kanäle buchen. Das Budgethotel eröffnet zum 1. November 2017. „Uns ist wichtig, schon mindestens ein...

Weiterlesen
Speed-Dancing in der Waterfront

Speed-Dancing in der Wa…

Tanzschritte lernen ohne Tanzpartner und dabei Spaß haben? Kein Problem: Macht mit beim Single-Tanzkurs (25-55 Jahre) im Food Court der Waterfront in Bremen, zusammen mit...

Weiterlesen
2017 mehr Besucher in Bremer Kultureinrichtungen

2017 mehr Besucher in B…

Die im Produktgruppencontrolling aufgeführten Kultureinrichtungen haben im vergangenen Jahr finanziell gut gewirtschaftet und ihre Haushalte eingehalten. Das Produktgruppencontrolling vergleicht, ob die Planzahlen und die Haushalte...

Weiterlesen
Sail Bremerhaven 2020 gesichert

Sail Bremerhaven 2020 g…

Die nächste Sail wird im August 2020 in Bremerhaven stattfinden. Die Voraussetzung dafür hat der Bremer Senat heute (Dienstag, 21. Februar 2017) mit einem Beschluss...

Weiterlesen
Mann mit Messer und Schusswaffe bedroht

Mann mit Messer und Sch…

Gestern Abend überfielen in Gröpelingen drei Männer einen 59-Jährigen. Sie bedrohten ihn mit einer Pistole und einem Messer. Die Polizei sucht Zeugen. Gegen 21:40 Uhr war...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Facebook Anmeldung