Zukunftsgestalter im Universum

Zukunftsgestalter im Universum

Bereits zum 52. Mal läuft der Nachwuchswettbewerb „Jugend forscht“ in ganz Deutschland. Junge Menschen ab der 4. Klasse bis zu einem Alter von 21 Jahren konnten ihre Arbeiten einreichen – diesmal unter dem Motto „Zukunft – ich gestalte sie!“ In Bremen-Mitte gingen insgesamt 119 spannende Projekte ins Rennen, die einzeln oder in Teams erarbeitet wurden. Diese sind am 28. Februar und 1. März im Universum® Bremen zu sehen. Die Jungforscher behandeln originelle Themen wie die Zusammensetzung eines perfekten Kaugummis bis hin zu biotopischen Eigenschaften von Friedhöfen.

Nach einer internen Befragung durch die Jury stellen die insgesamt 239 Teilnehmer aus 19 verschiedenen Schulen an beiden Tagen ihre Wettbewerbsarbeiten an selbst gestalteten Ständen der interessierten Öffentlichkeit vor. Dies geschieht im Zeitraum von jeweils 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr, der Eintritt hierzu ist frei. Am Dienstag werden Ideen zu den Themen Chemie, Mathematik/Informatik und Physik gezeigt, am Mittwoch stehen Arbeitswelt, Biologie, Technik sowie Geo- und Raumwissenschaften auf dem Programm. Mit viel Kreativität und Energie tüftelten die Kinder und Jugendlichen in den vergangenen Wochen alleine, zu zweit oder zu dritt in der Schule, zu Hause oder in Forschungseinrichtungen an ihren Projekten. „Anders als bei einer Klassenarbeit kommt es hier nicht darauf an, erlerntes Wissen wiederzugeben, sondern sich eigenständig das wissenschaftliche Handwerkszeug anzueignen, um das Forschungsprojekt erfolgreich zu bearbeiten“, erläutert der seit 2015 amtierende Wettbewerbsleiter Dr. Stephan Leupold.

Zunächst treten alle Teilnehmer bei einem Regionalwettbewerb an. In Bremen-Mitte richten bereits zum neunten Mal das Universum®, die Unternehmensverbände im Lande Bremen e. V. und die Flowserve GESTRA AG den Regionalwettbewerb als Paten aus. Die Siemens AG ist Unterstützer. Die Sieger werden am 2. März bei einer öffentlichen Preisverleihung mit Rahmenprogramm im großen Hörsaal der Universität Bremen gekürt und qualifizieren sich damit für den Landeswettbewerb. Dieser findet vom 23. bis 24. März 2017 in der Bremen Halle des Flughafens Bremen statt.Den Abschluss der diesjährigen Runde von „Jugend forscht“ bildet das Bundesfinale Ende Mai 2017 in Erlangen.

Termine

Wettbewerb am 28. Februar und 1. März 2017 von 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos. Adresse: Universum® Bremen, Wiener Straße 1a, 28359 Bremen.

Siegerehrung am 2. März 2017 von 15.30 Uhr bis 18.00 Uhr im großen Hörsaal. Adresse: Universität Bremen, Bibliothekstraße 1, 28359 Bremen.

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

06.05.2017 DEKA DANCE CRUISELINE PART 1

06.05.2017 DEKA DANCE C…

Lange nichts zu sehen von der Sonne, aber gegen Nachtmittag hat sie dann doch mal kurz gezeigt was so drin sein kann beim Bremer Sommer...

Weiterlesen
30.04.2017 Discothek Arena

30.04.2017 Discothek Ar…

Auch in der Discothek Arena in Ihlpohl wurde gestern zum Motto Girls do it better by SARAH NOWAK in den Mai getanzt. Es gab einige...

Weiterlesen
Gewerbeschau im Weserpark

Gewerbeschau im Weserpa…

Auf der „GO 2017“ am 6. und 7. Mai 2017 präsentieren Handwerksbetriebe und Gewerbetreibende aus Osterholz und Umgebung ihre Angebote an Informationsständen im Weserpark und...

Weiterlesen
Studienfach gesucht?

Studienfach gesucht?

Studieren für einen Tag: Das können Schülerinnen und Schüler der 11. bis 13. Klasse sowie Studieninteressierte mit Abitur in den Osterferien an der Universität Bremen...

Weiterlesen
Alles Oder Nichts

Alles Oder Nichts

GrünFeuer macht Reset und Neustart und hat 3 freshe Tracks im Gepäck. 2017 markiert in der Geschichte der Band einen Wendepunkt. Nach einer strukturellen Neuausrichtung und ergiebigen Kreativphase steht die...

Weiterlesen
01.04.2017 STUBU

01.04.2017 STUBU

Weekend - Samstag Party auf 5 Areas im Stubu, 5 Euro Eintritt, 5 Werder Tore, 5 mal geile Musik zum Feiern und mindestens 5 Stunden...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Facebook Anmeldung

Ferdinands Feld Festival 2017