Zukunft.Bremen 2035

  • Geschrieben von Daniel
  •  - 
  •  - Zugriffe: 572

rathaus bremen880

Na endlich, das dürften einige Bremer wohl gedacht haben, als Bremens Bürgermeister sich gestern zur Zukunft Bremens geäußert hat. Dabei stellte er die Kommission Zukunft.Bremen 2035 vor. Das Land Bremen befindet sich auf der Zielgeraden der Haushaltskonsolidierung, auch wenn 2018 und 2019 finanzpolitisch noch zwei sehr herausfordernde Jahre werden. Doch das sehr gute Ergebnis bei den Verhandlungen zur Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen hat für das Land Bremen mit seinen beiden Stadtgemeinden Bremen und Bremerhaven eine gute finanzpolitische Perspektive eröffnet. Ab 2020 gilt es, diesen neuen Handlungsspielraum zu nutzen. Dazu hat der Senat die Kommission Zukunft.Bremen 2035 ins Leben gerufen, um gemeinsam mit Bremer Akteuren und externen Fachleuten Perspektiven für die Zukunft Bremens und Bremerhavens zu entwickeln.

Unter großer Beteiligung sind deshalb heute (Montag, 18. September 2017) die rund 60 Mitglieder des Zukunftsrats Bremen und der Zukunftskommission im Rathaus der Freien Hansestadt Bremen zu ihrer gemeinsamen Auftaktsitzung zusammengekommen. Mit dem heutigen Klausurtreffen nehmen die drei Gremien der der Kommission Zukunft.Bremen 2035 (Zukunftskommission, Zukunftsrat, Perspektivgruppen) offiziell ihre Arbeit auf.

Zu Beginn der Sitzung sagte Bürgermeister Sieling

Die Notwendigkeit, sich hier und heute Gedanken über ein lebensfähiges und lebenswertes Land Bremen im Jahr 2035 zu machen, diese Notwendigkeit besteht völlig unabhängig von den neuen finanziellen Spielräumen, die wir ab dem Jahr 2020 haben werden. Ich will damit ganz deutlich sagen: Die vor uns liegende Aufgabe in Kommission, Zukunftsrat und den Perspektivgruppen besteht keineswegs in erster Linie darin, einen Verteilvorschlag für zusätzliche Mittel zu erarbeiten! Die zentrale Aufgabe besteht vielmehr darin, eine möglichst breit getragene und dadurch abgesicherte Vorstellung davon zu erarbeiten, wie Bremen und Bremerhaven im Jahre 2035 ‚aussehen‘ sollen und wie diese Zielvorstellung am besten erreicht werden kann.

Bürgermeisterin Linnert ergänzte in ihrem Wortbeitrag

Ich freue mich auf spannende Diskussionen über Bremens Entwicklung im nächsten Jahrzehnt. Externe Fachleute werden mit ihren Ideen und Visionen für neue Denkanstöße sorgen. Wir starten heute einen spannenden Prozess mit hoffentlich vielen kreativen Impulsen für eine nachhaltige Entwicklung Bremens und Bremerhavens.

Mehr Informationen über die Arbeit, die Gremien sowie den Zielen und den Arbeitsinhalten der Kommission „Zukunft.Bremen 2035“ unter www.zukunft.bremen.de

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Zeugen gesucht: Raub au…

Am Freitagabend erbeuteten drei bewaffnete und maskierte Täter in einem Getränkemarkt in Hastedt Geld aus der Kasse. Das Trio flüchtete mit einer Komplizin. Die Polizei...

Weiterlesen

Rechte Parolen am Werde…

Am späten Mittwochabend rief ein 22-Jähriger am Ufer des Werdersees rechte Parolen. Beim Eintreffen der Polizisten verhielt der alkoholisierte Mann sich aggressiv und unkooperativ, so...

Weiterlesen

18.08.2018 GAYCANDY

Guten Morgen, guten Morgen lieber Sonnenschein. Huch gestern warst du doch auch noch zusammen mit vielen anderen auf der Tanzfläche im 2raumclub tanzen. Oha, DJ Rick, Turntables mit...

Weiterlesen

24.08.2018 LA VIVA

Auch wenn die Temperaturen langsam erträglich werden hat das überhaut keinen Einfluss auf die grandiose Party Nacht im La Viva gehabt. Ich war für euch gestern mitten...

Weiterlesen

08.09.2018 LA VIVA

Was für eine Nacht....La Viva 2.0 stand ganz oben auf der Tagesordnung. Schon am Eingang habe ich gemerkt das kann nur der reinste Wahnsinn werden...

Weiterlesen

17.08.2018 La Viva

Was für ein Fest...draußen war es angenehm temperiert, jedoch im La Viva bei der Freitags-Studis-Night ging es heiß zur Sache...zu fetten Sounds von DJ TrueBeatz...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Folgt uns bei Facebook!