Verfolgungsjagd durch Vegesack

  • Geschrieben von Kai Schöning
  •  - 
  •  - Zugriffe: 226
(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

40567999 ml auto

Gestern Mittag flüchtete ein 20-jähriger Bremer in Vegesack mit seinem Opel Corsa vor einer Streifenwagenbesatzung, die ihn kontrollieren wollte. Auf seiner Flucht rammte er unter anderem eine Leitplanke und verursachte einen Verkehrsunfall. Den Einsatzkräften war ein ungültiges Kennzeichen am Auto des 20-Jährigen aufgefallen und wollten ihn stoppen. Der raste jedoch unbeirrt weiter.

Er nutzt einige Male die A 270 in beide Richtungen in deren Verlauf der Mann eine Leitplanke rammte. Schließlich fuhr er in Vegesack-Mitte ab. Von der Straße Am Rabenfeld über die Georg-Gleistein-Straße bis zur Meinert-Löffler-Straße missachtete der Fahrer des Opel häufig die Rotlichter an Straßenkreuzungen und nutzte Gehwege für sein Fortkommen. Schließlich konnte ihm im Kreisel der Meinert-Löffler-Straße eine Autofahrerin mit ihrem Opel Meriva nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Corsa des Flüchtigen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls kollidierte der Kleinwagen mit einem VW Tiguan und rammte am Ende einen Betonpfeiler. Die Besatzungen zweier Streifenwagen nahmen ihn fest, bevor er zu Fuß flüchten konnte. Insgesamt entstand hoher Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Der Unfallfahrer steht in dem Verdacht unter dem Einfluss von Drogen gefahren zu sein. Darüber hinaus stehen ihm, neben anderen, Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und Steuerhinterziehung ins Haus.

Quelle: Polizei Bremen - Foto: ambrozinio / 123RF

Empfehlungen

Anmelden oder Registrieren

Plakat Ferdi A