Umfrage zum WLAN bei der BSAG

  • Geschrieben von Daniel Hornick
  • Aufrufe: 417

Seit rund einem Vierteljahr bietet die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) in ihren Fahrzeugen einen kostenlosen mobilen Internetzugang an. Insgesamt 30 Busse und 10 Straßenbahnen wurden dazu im Rahmen eines sechsmonatigen Pilotprojekts mit schnellem WLAN ausgestattet. Doch wie nehmen die Fahrgäste in Bremen-Stadt und Bremen-Nord das Angebot an, wie nutzen sie es und wie verändert es die Nutzung von mobilen Endgeräten? Diesen und weiteren Fragen gehen die BSAG und die Bremische Landesmedienanstalt — abgekürzt (bre(ma — gemeinsam ab Mitte Dezember mit einer Umfrage unter den Fahrgästen nach.

berliner freiheit bsag nacht 

Aufgeteilt in Teams fragen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BSAG unter anderem nach den Erfahrungen mit der technischen Umsetzung und nach der persönlichen Internetnutzung der Fahrgäste. Gefragt wird allerdings nur in mit WLAN ausgestatten Fahrzeugen. Im Grunde ist der Ausbau des WLANs zu begrüßen, allerdings birgt ein öffentliches W-LAN auch immer Risiken. Außerdem - so lange nicht alle Fahrzeuge ausgestattet sind, kann man sich ja kaum drauf verlassen, dass es auf der Fahrt nutzen kann. Viel mehr sollten unserer Meinung nach in elektronische Ticket Systeme investiert werden. Denn in einem Stadtgebiet sind die Funkanbieter unserer Meinung nach klar im Vorteil.

Quelle: BSAG

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Empfehlungen

Anmelden oder Registrieren

Kostenlos Anmelden