Umbau der Disco-Meile schreitet voran

  • Geschrieben von Kai Schöning
  •  - 
  •  - Zugriffe: 2475

discomeile tagsueber

Die Bauarbeiten für einen entscheidenden Teil der Bremer Discomeile am Breitenweg beginnen am Montag, dem 7. Januar 2019. Zwischen der Kreuzung Breitenweg und dem Stubu richtet das Amt für Straßen und Verkehr einen circa 290 Meter langen Bauabschnitt in stadtauswärtiger Richtung ein. Nachdem bereits im Oktober 2018 im Bereich der Rembertistraße mit den Arbeiten an der Discomeile begonnen wurde, werden die Arbeiten für die Umgestaltung in dem nun folgenden Bauabschnitt deutlich sichtbar. Unterbrochen werden die beiden Bauabschnitte durch die Bauarbeiten am Haus der Gewoba. Erst nach dessen Fertigstellung kann, voraussichtlich im Jahr 2020, der letzte Bauabschnitt der Discomeile begonnen werden.

Während der Bauarbeiten steht die Wegeverbindung stadtauswärts für den Fuß- und Radverkehr weiterhin zur Verfügung. Auch für den Kraftfahrzeugverkehr steht zu jeder Zeit eine Fahrspur zur Verfügung und die Parkgarage sowie die Parkplätze auf privatem Grund können ebenfalls angefahren werden.

Unter Federführung der Stadtplanung wurde ein Konzept zur Umgestaltung des öffentlichen Raums im Zuge der Disco-Meile und eines Teilstücks >Auf der Brake< erarbeitet. Die Attraktivität soll verbessert und die latente Konflikt- und Gewaltrate gesenkt werden. In das Konzept waren die Bremer Polizei, der Senator für Inneres, Ortsamt und Beirat, das Amt für Straßen und Verkehr (ASV) sowie die Interessengemeinschaft ›Disco-Meile‹ eingebunden. Ziel der Umbaumaßnahme sind mehr Platz und Sicherheit für die Besucher, ein sicherer Radverkehr und die Neuordnung von Taxenplätzen und Lieferverkehr. Ab der Kreuzung Herdentorsteinweg / Breitenweg ist stadtauswärts künftig nur noch eine einstreifige Fahrbahn vorgesehen. Die Fahrspuren im Durchgangsverkehr der Hochstraße sind hiervon nicht betroffen. Die Kosten für die Gesamtmaßnahme belaufen sich auf rund 3,3 Millionen Euro.

So sehen die Planungen aus

discomeile neu

Mehr Aufenthaltsflächen für Besucher

Durch die Verbreiterung des Geh- und Radweges wird der Aufenthaltsraum für die Besucher*innen der Disco-Meile vergrößert. Während des Discobetriebes (Freitag- und Samstagnacht) von 22:30 bis 05:30 Uhr wird die Fahrbahn ab der Parkhaus-Ausfahrt für den motorisierten Verkehr durch aufklappbare Beschilderung und eine Schranke gesperrt. Zukünftig ist ein drei Meter breiter Radweg im Zweirichtungsverkehr vorgesehen. Durch eine hochwertige Platzgestaltung wird die Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer zusätzlich unterstützt. Die Pflasterung erfolgt quer zur Fahrtrichtung in Form eines attraktiven ›Equalizer‹-Musters. Dazu werden im Gehwegbereich Platten in anthrazitfarbenen und hellgrauen Farbtönen verwendet. Der Radweg erhält zur besseren Erkennbarkeit rotes und anthrazitfarbenes Betonsteinpflaster.

Sicherheitskonzept

Die Umgestaltung der Disco-Meile ist Teil eines Sicherheitskonzeptes des Senators für Inneres, um dort Gewalt und Kriminalität zu vermeiden. Durch breitere Gehwegflächen soll ein verbessertes Platzangebot entstehen, um ›Rempeleien‹ zu vermeiden. So bieten sich für den Fuß- und Radverkehr wesentlich konfliktärmere und kürzere Wege. Auf Höhe der Diskothek ›Stubu‹ ist die bauliche Anlage einer Parkbucht in einer Länge von rund 60 Meter vorgesehen. Hier ist Platz für bis zu 10 Fahrzeuge, um während der Discozeit einen Taxenplatz und Flächen für Lieferverkehr sowie Einsatzfahrzeuge der Polizei einzurichten.

Mehr Licht

Eine bessere Ausleuchtung soll für eine weitere Aufwertung des Quartiers sorgen und das bisherige »Schmuddelimage« beseitigen. Hier arbeiten ASV, swb und Ortsamt zusammen. Ein gutes Lichtkonzept schafft positive Party-Stimmung und wirkt gewalt präventiv. Durch ein modulares System können auch die Betreiber ihre private Club-Beleuchtung an die öffentliche Beleuchtung anpassen oder erneuern. 

 

Schlagwörter Umbau Discomeile Bremen

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

26.04.2019 Avenue

Gestern stand die Trap Hell-Party im Avenue auf dem Programm. Neben DJ Evans und DJ M.O.P. mit dem Besten aus Trap, Hip Hop & Urban hatte das Av...

Weiterlesen

11.05.2019 Veitstan…

Gestern war es wieder Zeit für den Veitstanz. So außergewöhnlich wie das Publikum, war auch wieder die Stimmung. Ich bin immer wieder begeistert, ma...

Weiterlesen

21.04.2019 Stubu

Auch am vierten Tag in folge konnte man in der vergangenen Nacht ins Stubu an die die Bremer Discomeile kommen und dem Osterstress zu endfliehen. Im...

Weiterlesen

Szenenight bewerten

Wir wollen Szenenight noch besser machen!

Damit wir Szenenight für euch noch besser machen können, würden wir uns freuen, wenn ihr Szenenight bei Google bewertet. Alle Bewertungen helfen uns Szenenight zu verbessern.

Über Lob freuen wir uns natürlich ganz besonders.

Google: https://goo.gl/lJ6VbN 
Facebook: https://goo.gl/1U24xj

Anmelden oder Registrieren