Sixdays 2017 werden von Clemens Fritz angeschossen

Sixdays werden von Clemens Fritz angeschossen

Wie so eben bekannt gegeben wurden wird Clemens Fritz von Werder Bremen die Sixdays 2017 anschießen. Er wird zusammen mit Hundeprofi Martin Rütter den berühmten Startschuss für das Bremer Sechstage Rennen am 12.01.2017 geben. Untermalt vom „Ritt der Walküren“ (gespielt vom Jugendsinfonieorchester Bremen-Mitte) werden die 53. SIXDAYS eingeleitet. Mehr zu den Sixdays 2017 in unserem Beitrag.

 

Lange wurde gemunkelt, nun steht es endlich fest: Der Startschuss für die 53. SIXDAYS BREMEN in der ÖVB-Arena ist fest in Männerhand. Am Donnerstag, 12. Januar 2017, greifen der Kapitän des SV Werder Bremen, Clemens Fritz, und der Hundetrainer und Comedian Martin Rütter zu den Revolvern. Zwei Männer, deren Leidenschaft für den Radsport erst auf den zweiten Blick deutlich wird. Die Mutter Kunstradfahrerin, der Onkel Radballspieler – Clemens Fritz hatte schon früh Berührungspunkte mit verschiedenen Arten des Radsports. „Ich verfolge die SIXDAYS seit Jahren und bin beeindruckt von den sportlichen und körperlichen Leistungen, die immer wieder aufs Neue erbracht werden. Ich freue mich, dass ich dieses Jahr die SIXDAYS anschießen darf“, sagt der 36-Jährige. Auch Martin Rütter verbindet Kindheitserinnerungen mit dem Sport: „Mich fasziniert die Kombination aus Ausdauer und Explosivität. Als Kind war ich regelmäßig beim Dortmunder Sechstagerennen, das es heute ja leider nicht mehr gibt. Umso glücklicher bin ich, nun Teil des Bremer Traditionsrennens sein zu dürfen“.

Doch nicht nur in Hinblick auf die Startschützen gibt es Neuigkeiten, auch das Profifahrerfeld nimmt weiter Formen an. Neben den bereits bekanntgegebenen deutschen Fahrern Christian Grasmann, Leif Lampater, Marcel Kalz, Achim Burkart und Nico Heßlich, wartet das Profifeld mit internationalen Topfahrern auf. Mit Sebastian Mora Vedri konnten die Organisatoren einen echten Wunschkandidaten verpflichten. „Weltmeister im Scratch, mehrfacher Europa- und Spanischer Meister sowie ein Sieg beim Sechstagerennen von Rotterdam 2016 – mit Sebastian Mora Vedri kommt einer der erfolgreichsten spanischen Bahnradfahrer nach Bremen“, erklärt Erik Weispfennig, Sportlicher Leiter der SIXDAYS BREMEN. Der Däne Jesper Mørkøv hat ebenfalls seine Zusage gegeben. Nachdem es für ihn in den vergangenen beiden Jahren nur für Platz zwei reichte, will er 2017 den Sieg auf dem Bremer Rennoval einfahren.

Außerdem können sich die Zuschauer auf die Niederländer Wim Stroetinga und Yoeri Havik freuen. „Mit Stroetinga kehrt ein ehemaliger Sieger zurück nach Bremen. Er gewann 2014 mit Leif Lampater das wohl spannendste Finale eines Bremer Sechstagerennens“, sagt Weispfennig. Für Havik reichte es in Bremen bisher nicht fürs Siegerpodest dennoch ist mit dem zweifachen Sechstagerenngewinner jederzeit zu rechnen.

Ein letztes Mal dabei ist Marcel Barth. Der 30-Jährige wird seine Karriere nach dem Rennen beenden. Insgesamt 22 Mal ging er bei Sechstagerennen an den Start – achtmal alleine in Bremen. Gleichwohl ihm hier nie ein Sprung aufs Treppchen gelang, hat sich Barth zu einem unverzichtbaren Mitglied im Fahrerfeld entwickelt. „Ob verkleidet als Stormtrooper oder mit goldener Krone und Umhang – als Entertainer sorgte Marcel Barth auch auf dem Rennoval stets für gute Stimmung. Wir hoffen, dass er uns noch lange als Besucher in Bremen erhalten bleiben wird“, sagt Peter Rengel, Leiter der SIXDAYS BREMEN. Zu seinen größten Erfolgen gehören die Silbermedaille im Madison bei den Bahnradweltmeisterschaften 2003 in Moskau und die Goldmedaille bei den Juniorenweltmeisterschaften im Punktefahren in Los Angeles 2004.

Die 53. SIXDAYS BREMEN finden von Donnerstag bis Dienstag, 12. bis 17. Januar 2017, in der ÖVB-Arena sowie in den Hallen 2, 3, 4 und 4.1 statt. Die Preise variieren je nach Renntag zwischen 16,80 Euro und 29,80 Euro. Sonntags ist das „4-Freunde-Sonntags-Ticket“ für 29,80 Euro erhältlich. Weitere Infos: www.sixdaysbremen.de

Verlosung 5x2 Tickets pro Tag


Die Verlosung ist beendet und alle Gewinner wurden benachrichtigt. Viel Spaß bei den Sixdays!


 

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Schlagwörter Sixdays Werder Bremen

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Werder Bremen und Fun Factory erhalten Auszeichnung für fahrradaktives Engagement

Werder Bremen und Fun F…

Umwelt- und Verkehrssenator hat das Unternehmen SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA als "Fahrradaktiven Betrieb 2016" ausgezeichnet. Verkehrsstaatsrätin Gabriele Friderich hatte der Fun...

Weiterlesen
31.03.2017 Stubu

31.03.2017 Stubu

Jaaa endlich Wochenende und was für ein tolles Wetterchen! Grill raus, ab in den Garten, lecker Steak, nen Bierchen und wenns dann doch etwas zu...

Weiterlesen
Gelungene Premiere der ersten Parkcouture in Bremen

Gelungene Premiere der …

Ende März präsentierte die neue DJ- und Künstleragentur park 34, zum ersten Mal eine exklusive Modenschau, anlässlich der Parkcouture in der Bar Freytag in der...

Weiterlesen
25.03.2017 STUBU

25.03.2017 STUBU

Uns fehlte gestern Nacht also eine Stunde? Wirklich? Quatsch - wir feiern einfach eine Stunde länger im Stubu Dancehouse! Auf 5 Areas findet aber auch...

Weiterlesen
Hackerangriff gegen bremenports

Hackerangriff gegen bre…

Die Hafengesellschaft bremenports wurden am 12.4.2017 Ziel eines Hackerangriffs geworden. Der Angriff richtete sich gegen den Provider der Internetseite www.bremenports.de. Dabei handelt es sich um...

Weiterlesen
Vergessen, abgeflext und abgeschleppt!

Vergessen, abgeflext un…

„Aus den Augen aus dem Sinn“. In Bremen werden jedes Jahr mehrere Hundert Fahrräder mit platten Reifen, verbogenen Felgen und aufgeplatzten Sätteln an Laternen, Straßenschildern...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Facebook Anmeldung
×

gc anzeige sz