Silvester darf erst ab 18 Uhr geknallt werden

  • Geschrieben von Daniel
  •  - 
  •  - Zugriffe: 372
(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)
Silvester darf erst ab 18 Uhr geknallt werden
Zum Jahreswechsel knallt es an vielen Orten: Feuerwerk und Silvesterkracher gehören für viele Menschen zum Jahresende dazu. Ganz ohne Einschränkungen geht es aber nicht: Nach Mitteilung der Gewerbeaufsicht des Landes Bremen (Amt für Arbeitsschutz und Immissionsschutz) darf am 31. Dezember nur in der Zeit von 18 bis 24 Uhr und noch eine weitere Stunde im neuen Jahr (am 1. Januar bis 1 Uhr) geknallt werden. Diese Bestimmung betrifft sogenannte pyrotechnische Gegenstände der Kategorie F 2 = Silvesterfeuerwerk.

Verboten ist das Abbrennen oder Abschießen von Seenotsignalmitteln (pyrotechnische Gegenstände der Kategorie P1/ P2). Zudem dürfen in unmittelbarer Nähe von Krankenhäusern, Kinder- und Seniorenheimen und Kirchen grundsätzlich keine pyrotechnischen Gegenstände abgebrannt werden.

Das Verbot gilt auch im Hafengebiet und im Umkreis von 150 Metern von besonders brandempfindlichen Gebäuden oder Anlagen.Komplett verboten sind Böller und Raketen rund um das Rathaus und den Roland in Bremen und um den Zoo Am Meer in Bremerhaven. Dies gilt für einen Umkreis von 150 Metern. Damit ist auch das Gebiet rund um den Dom und die Kirche "Unser Lieben Frauen" erfasst. Hintergrund ist, dass das Rathaus besonders brandgefährdet und als Weltkulturerbe gleichzeitig besonders schützenswert ist. Die Gewerbeaufsicht des Landes Bremen weist in diesen Zusammenhang auf die bestehenden Allgemeinverfügungen hin.

Zum Schutz des Luftverkehrs ist weiterhin zu beachten: Raketen dürfen nur dann abgefeuert werden, wenn Sicherheit und Ordnung im Luftverkehr nicht gefährdet werden. Überdies muss die Entfernung zwischen Flughafengrenze und dem Abbrennplatz mindestens 1.500 Meter betragen; die Flughöhe des Flugkörpers darf 100 Meter nicht überschreiten. Zuwiderhandlungen können je nach Gefährdung mit einem Bußgeld in Höhe von bis zu 10.000 Euro belegt werden.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Bahnhof Bremen: Angriff…

Eine 19 Jahre alte Frau griff am frühen Donnerstagmorgen vor dem Bremer Hauptbahnhof einen 45-jährigen Bundespolizisten mit einem Messer an und verletzte ihn am Arm. Die...

Weiterlesen

28.04.2018 Arena

Am letzten Samstag des Monats sitzt das Geld nicht mehr so locker. Da kommt Cheap Trick in der Arena in Ihlpohl gerade recht. Wer rechtzeitig...

Weiterlesen

Motto: Leidenschaft.

Leidenschaft ist essenziell für Gründerinnen und Gründer: Für eine Idee zu brennen, sich motivieren zu können und damit andere zu begeistern. „Leidenschaft.“ ist deshalb das...

Weiterlesen

Sizilien am Bremer Flug…

Seit dem 1. Juni kann man am Bremer Flughafen im Restaurant SicilyEat lecker sizilianisch essen gehen. Zu günstigen Preisen werden hier tägliche Frische Gerichte zur Einstimmung in...

Weiterlesen

19.05.2018 La Viva

Die Clubnacht im La Viva ist genau die richtige Party, um das lange Wochenende in Bremens angesagtestem Club ordentlich zu feiern. Ob Black oder Charts...

Weiterlesen

08.06.2018 MODERNES

#ausverkauft, #voll, #einlassstopp, #nichtsfuerklaustrophoben, #geilestimemung, #theoneandonly90erparty – Das wären die Hashtags, wenn es um die 90er Party im Modernes geht. Schon kurz nach Mitternacht hieß...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Plakat Ferdi A