Sielwallkreuzung musste geräumt werden

  • Geschrieben von Daniel
  •  - 
  •  - Zugriffe: 601

polizei 27931191 ml maimento 123RFQuelle: Polizei - Foto: maimento 123RF

Nach einem friedlich verlaufenden Breminalefest mussten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag Einsatzkräfte der Bremer und der niedersächsischen Polizei die Sielwallkreuzung von jungen Leuten räumen, die die Kreuzung blockierten. Rund 150 Menschen in der Spitze machten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag die Sielwallkreuzung im Bremer Ostertorviertel unpassierbar und spielten zum Teil Fussball.

Aus der Menge heraus wurde auf Einsatzkräfte mit Flaschen und andere Gegenstände geworfen. Insgesamt stellten die Polizistinnen und Polizisten eine feindselige Grundstimmung fest. Starke Kräfte der Bremer Polizei räumten mit Unterstützung niedersächsischer Kollegen gegen 03.30 Uhr die Kreuzung. Dabei kam es zu zwei vorläufigen Festnahmen. Bei der Räumung mussten keine Zwangsmittel eingesetzt werden.

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass bei der Aktion niemand verletzt wurde.

Es wurden Ermittlungen wegen Landfriedensbruch gegen Unbekannt eingeleitet.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang darum, dass sich Menschen, die zuvor friedlich miteinander feierten, nicht von wenigen Straftätern missbrauchen lassen und ihnen Deckung geben.

Szenenight bewerten

Wir wollen Szenenight noch besser machen!

Damit wir Szenenight für euch noch besser machen können, würden wir uns freuen, wenn ihr Szenenight bei Google bewertet. Alle Bewertungen helfen uns Szenenight zu verbessern.

Über Lob freuen wir uns natürlich ganz besonders.

Google: https://goo.gl/lJ6VbN 
Facebook: https://goo.gl/1U24xj

Anmelden oder Registrieren

Kostenlos Anmelden