Ratgeber für Alleinerziehende erschienen

photocasep6fpo8m653544681

Unterstützung für Alleinerziehende in kompakter Übersicht: Das liefert der jetzt erschienene Ratgeber "Alleinerziehend in Bremen? Finanzielle Hilfe im Überblick". Auf 50 Seiten schlüsselt die Broschüre staatliche Leistungen und Angebote anderer Stellen in Tabellenform auf, fokussiert auf die jeweilige Lebenssituation Alleinerziehender. Der Ratgeber liegt an öffentlichen Orten aus, ist in der ZGF in der Innenstadt (Knochenhauerstraße 20-25, 20195 Bremen) erhältlich und steht online unter www.frauen.bremen.de/service/infobroschueren_und_mehr/arbeitswelt-10945

In übersichtlichen Tabellen erfahren alleinerziehende Mütter und Väter, die erwerbslos, mit geringem Einkommen oder in der Ausbildung sind, schnell und gut verständlich, wo sie welche Unterstützung bekommen können. Wo Kindergeld, Elterngeld, Unterhaltsvorschuss oder Arbeitslosengeld zu beantragen sind, findet sich hier ebenso wie andere Leistungen, z.B. die Übernahme von Elternbeiträgen für Kinderbetreuung oder die Befreiung von Rundfunkbeiträgen. Zusätzlich listet der Ratgeber eine Reihe von Einrichtungen auf, die ebenfalls Hilfen für Ein-Eltern-Familien gewähren. Hierzu zählen unter anderem: Stiftungen und Vereine, die Alleinerziehende mit Zuschüssen zum Lebensunterhalt, zu Erholungsreisen oder deren Kinder mit Stipendien unterstützen.

Herausgeberinnen des Ratgebers sind die Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF) und die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport.

"Alleinerziehende können jede Hilfe gebrauchen. Deshalb sollen sie wissen, welche Leistungen und Unterstützungen sie beziehen können und wo sie diese bekommen", erläutert Andrea Quick, Referentin für Arbeit und Wirtschaft in der ZGF, die Idee hinter dem Ratgeber. "90 Prozent der Alleinerziehenden sind Frauen. Statt ihre Potenziale ausschöpfen zu können, bringt ihnen ihre Lebenssituation oft Nachteile: ihre Chancen am Arbeitsmarkt sind schlecht, ihr Armutsrisiko und damit das ihrer Kinder sehr hoch. Ein-Eltern-Familien leisten Beträchtliches und halten hohen Belastungen oft über viele Jahre stand. Sie sollen wissen, was ihnen zusteht, und alle Hilfe ausschöpfen können."

Im Download
Ratgeber für Alleinerziehende in Bremen zum PDF-Download (pdf, 539.8 KB)


Quelle: Senatspressestelle - Foto: ts-grafik.de / photocase.com

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Clara Louise - Aufstehe…

Mit ihrer zweiten Single „Aufstehen" kann die Self-Made Künstlerin Clara Louise ein weiteres Mal auftrumpfen und begeistert mit einer positiven Energie, die sowohl in dem...

Weiterlesen

Wo ist die Liebe hin

  Es war ein ganz normaler Frühsommermorgen, als Christin Stark beim Frühstück die Morgenzeitung zur Seite legte, den Kopf schüttelte und mehr laut als leise vor sich hin...

Weiterlesen

Polizei sucht Zeugen na…

Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Supermarkt am Mittwochabend in Schwachhausen sucht die Polizei Zeugen. Zwei maskierte Männer betraten gegen 21.30 Uhr den Verbrauchermarkt in...

Weiterlesen

02.10.2017 Meyers Tanzp…

Und zum Abschluss des Mega Geburtstagswochenendes vom  Meyers Tanzplast in Wehldorf  gab es ein weiteres riesen Special. Gestern Abend war LORENZ BÜFFEL (Johnny Däpp, Abriss...

Weiterlesen

Fahrzeuge mit Holzstuhl…

Am gestrigen Abend drosch ein 25-jähriger Mann vermutlich mit einem Holzstuhl auf zwei am Fahrbahnrand parkende Fahrzeuge ein und beschädigte sie erheblich. Kurz darauf konnte...

Weiterlesen

06.10.2017 BLAULICHT PA…

Diese Party haben die vielen Helfer in Bremen und Umzu sich wohl so richtig verdient nach den letzten Tagen. Die Blaulicht-Union Party feierte erneut in Bremen und dies im feinen Adiamo im GOP Varieté-Theater Bremen. Die Location läd mit Club, Lounge...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Facebook Anmeldung