Räuberduo überfällt Jugendlichen

  • Geschrieben von Daniel Hornick
  • Aufrufe: 419

polizei 27931191 ml maimento 123RF

Zwei unbekannte Männer haben in der Nacht zu Dienstag im Gustav-Deetjen-Tunnel einen 17 Jahre alten Jugendlichen überfallen und sein Handy sowie Bargeld geraubt. Der 17-Jährige war zu Fuß im Gustav-Deetjen-Tunnel unterwegs, als er von einem jungen Mann angesprochen und nach der Uhrzeit gefragt wurde. Nachdem er sein Smartphone aus der Tasche holte, um nach der Zeit zu sehen, drängte ihn plötzlich ein zweiter Täter gegen die Tunnelwand. Dieser nahm ihm das Handy aus der Hand und forderte zudem noch Bargeld.

Aus Angst vor weiteren Repressalien übergab das Opfer dem Täter einen kleinen Geldschein und Kleingeld. Die beiden Räuber flüchteten dann zu Fuß in Richtung Bürgerweide. Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben: 1. Tatverdächtiger: Männlich, ca. 19 Jahre alt, etwa 190 cm groß, kräftige Statur, schwarze Haare mit sogenanntem Undercut, kleine, auffällige Narbe auf der rechten Wange, bekleidet mit einer dunkelgrauen Strickjacke mit diagonal verlaufendem Reißverschluss und Yeezy-Schuhen. 2. Tatverdächtiger: Männlich, ca. 185 cm groß, bekleidet mit grünlicher Winterjacke mit Fellkapuze.

Hinweise werden an den Kriminaldauerdienstunter der Rufnummer 0421-362 38 88 erbeten. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Frage nach der Uhrzeit eine Vorbereitungshandlung zu einem Handyraub sein kann. Seien Sie daher vorsichtig im Umgang mit ihrem Smartphone, notieren Sie die IMEI-Nummer Ihres Gerätes und installieren Sie Sicherheitssoftware auf dem Gerät.

Weitere Informationen zum Schutz vor Handyraub finden Sie unter www.polizei.bremen.de auf den Polizeiseiten im Internet.

Quelle: Polizei Bremen - Bild: maimento 123RF

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Empfehlungen

Anmelden oder Registrieren

Kostenlos Anmelden