Polizeiaktion gegen Straßendeal

  • Geschrieben von Daniel Hornick
  • Aufrufe: 927

polizei 27931191 ml maimento 123RF

Am Mittwoch führte die Polizei Bremen Kontrollen zur Bekämpfung des Drogenhandels in der Bahnhofsvorstadt und im Viertel durch. Dabei wurden in einer Spielothek knapp 50 Personen kontrolliert und diverse Verstöße festgestellt. Am Abend beobachteten zivile Einsatzkräfte, speziell eingesetzt für die Bekämpfung der Straßen- und Drogenkriminalität, relevante Personen beim Betreten einer Spielothek, die als Rückzugsort bekannt ist. Mit angeforderten Unterstützungskräften wurden bei allen Anwesenden die Personalien überprüft und sie wurden durchsucht. Mit Hilfe von Diensthunde durchsuchten die Polizisten anschließend die gesamte Spielhalle nach Rauschgift. Dabei wurden einige Verkaufseinheiten Marihuana in einem Papierkorb gefunden. Insgesamt überprüfte die Polizei 48 Personen und erteilte 14 Platzverweise.

Weiter leiteten die Polizisten sieben Ermittlungsverfahren u.a. wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Verdacht des Diebstahls von zwei Handtaschen und der Hehlerei eines zuvor gestohlenen Handys ein. Weiter wurden Verstöße gegen das Markengesetz (Parfüm) festgestellt. Eine Person verstieß wiederholt gegen eine räumliche Aufenthaltsbeschränkung. Darüber hinaus hielten sich zwei Minderjährige in der Spielothek auf.

Anschließend wurden die Kontrollen im Viertel bis in den späten Abend fortgesetzt. Die Einsatzkräfte fanden hier in Zusammenarbeit mit den Diensthunden über 50 Gramm Marihuana und erteilten mehrere Platzverweise. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Die Polizei Bremen wird weiterhin konsequent mit verdeckten und offenen Maßnahmen gegen den Drogenhandel vorgehen.


Quelle: Polizei Bremen - Foto: maimento 123RF

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Empfehlungen

Liked uns bei Facebook!

nie wieder was verpassen...