Polizei schreitet vor Landgericht ein

  • Geschrieben von Daniel Hornick
  • Aufrufe: 456

polizei 27931191 ml maimento 123RF

Am Mittwochnachmittag kam es in der Pause einer Gerichtsverhandlung vor dem Landgericht Bremen zwischen Familienmitgliedern der beteiligten Prozessparteien zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Einsatzkräfte der Polizei schritten sofort ein und brachten die Lage somit schnell unter Kontrolle. Die zum Gerichtsschutz eingesetzten Polizisten schritten ein und konnten weitere Tathandlungen unterbinden. Eine Person hatte durch Schläge mit Fäusten Verletzungen erlitten. Ein eingesetzter Polizeibeamter wurde ebenfalls leicht verletzt. Er konnte aber weiter im Dienst bleiben. Eine Prozessbeteiligte, die nicht direkt an den Auseinandersetzungen beteiligt war, erlitt einen Schwächeanfall und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Gerichtsverhandlung wurde nicht fortgesetzt. Entsprechende Ermittlungsverfahren gegen fünf Tatverdächtige wurden eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizei Bremen, Foto: maimento 123RF

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Empfehlungen

Anmelden oder Registrieren

Kostenlos Anmelden