Polizei ermittelt nach Reizgaseinsatz

  • Geschrieben von Daniel Hornick
  • Aufrufe: 796

polizei 27931191 ml maimento 123RF

Im Bürger-Service-Center in der Innnenstadt versprühte heute Vormittag eine unbekannte Person Reizgas. Zwei Mitarbeiterinnen wurden dabei leicht verletzt und mussten ambulant behandelt werden. Gegen 08.45 Uhr wurde der Polizei ein stechender Geruch in der dritten Etage der Behörde in der Pelzerstraße gemeldet. Vermutlich hatte jemand auf dem Flur mit Reizgas gesprüht.

Zwei 33 und 41 Jahre alte Mitarbeiterinnen erlitten Augenreizungen und mussten vor Ort von Rettungssanitätern behandelt werden. Feuerwehr und Haustechniker untersuchten das zwischenzeitlich evakuierte Gebäude und stellte keine weiteren Schadstoffe fest. Nach einer kurzen Sperrung konnte es wieder freigegeben werden.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (0421) 3623888 entgegen.


Quelle: Polizei Bremen - Foto: maimento 123RF

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Empfehlungen

Anmelden oder Registrieren

Kostenlos Anmelden