Partyalarm per Whatsapp

Partyalarm per Whatsapp

Ein 16-jähriger Schüler wollte gestern Abend mit einigen Freunden das Fußballspiel der Nationalmannschaft im Haus seiner Eltern in Bremen-Obervieland schauen. Die kleine Party eskalierte, weil die ausgesprochene Einladung über eine WhatsApp-Gruppe geteilt wurde. Die Polizei Bremen musste mit mehreren Streifenwagen anrücken und für Ordnung sorgen.

Der Schüler hatte einige Mitschüler eingeladen, sich gemeinsam das Fußballspiel anzusehen und ein wenig zu feiern. Gestern Abend trafen dann zunächst die geladenen Gäste im Haus der Familie ein. Ab etwa 21:30 Uhr erschienen dann weitere Gäste. Es stellte sich heraus, dass die vom 16-Jährigen ausgesprochene Einladung über eine WhatsApp-Gruppe mit über 200 Mitgliedern geteilt wurde. In dieser Gruppe wurden ebenso die Anschrift sowie der Name des Veranstalters veröffentlicht. Zeugen teilten mit, dass in dieser Gruppe eine „Mega-Party“ angepriesen worden sei. Die Eltern seien zwar auch zu Hause, hätten aber auch nichts gegen ein paar mehr Besucher. Als die Polizei Bremen gegen 23 Uhr das erste Mal hinzugezogen wurde, hatte sich die Situation bereits wieder beruhigt und es befanden sich ausschließlich geladene Gäste im Haus der Familie.
Gegen 00:25 Uhr wurde über den Notruf der Polizei eine eskalierte Party in der Hammarskjöldstraße gemeldet. Es würden etwa 40 Personen vor der Tür stehen und versuchen gewaltsam ins Haus zu gelangen. Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen an. Auch wenn beim Eintreffen der Polizisten keine Schlägerei im Gang war, stellten die Polizisten dort eine größere Gruppe von etwa 40 Schülern fest, die ins Haus wollten. Im Haus erklärte der Vater des Veranstalters den Beamten, dass er bereits von einigen Schülern geschlagen worden sei. Er habe bemerkt, wie sie Sachen aus dem Haus klauen wollten und sie daraufhin angesprochen. Sofort habe man ihn geschlagen und die Täter seien geflüchtet. Ebenso sei ein Elektroschocker gegen seinen Sohn eingesetzt worden, als dieser keine weiteren Personen hereinlassen wollte.

Die Einsatzkräfte der Polizei beendeten die Party und nahmen die entstandenen Schäden auf. Ebenso wurden Zeugen befragt. Insgesamt konnten die ungeladenen Täter verschiedene technische Geräte sowie Bargeld erbeuten. Die Fahndung nach den Tätern verlief negativ. Bei den Besuchern handelte es sich überwiegend um 16- bis 20-jährige Schülerinnen und Schüler.
Es wurden Strafanzeigen wegen Diebstahl und gefährlicher Körperverletzung gefertigt. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Schlagwörter Bremen WhatsApp Party Polizei

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

STREET FOOD KARAWANE

STREET FOOD KARAWANE

Vom 8. bis 9. April können Sie sich am Ansgarikirchhof und am Hanseatenhof um die Welt schlemmen. Die Street Food Karawane macht wieder Halt in...

Weiterlesen
GRATIS COMIC TAG 2017

GRATIS COMIC TAG 2017

2011 reist Sascha Hommer nach China, es ist seine zweite Reise ins Reich der Mitte. Vier Monate lang lebt er in der westchinesischen Millionenstadt Chengdu...

Weiterlesen
01.04.2017 HERITAGE CLUB

01.04.2017 HERITAGE CLU…

Das Erbe des Swutsch Clubs, die Clubparty auf 2 Areas erstmalig im wunderschönen Atlantic Grand Hotel. Mit dabei die DJs Chrissi D, T.Bee und Hanno...

Weiterlesen
05.05.2017 STUBU

05.05.2017 STUBU

Moin Wochenende, Moin Stubu - da sind wir wieder. Wir müssen wohl nicht betonen, auch wenn Werder am Freitag verloren hat, dass wir weiter feiern...

Weiterlesen
AIRBEAT-ONE Festival 2017 verkündet das volle Line up!

AIRBEAT-ONE Festival 20…

Vom 13. bis 16. Juli 2017 steigt die 16. Ausgabe des Airbeat-One Festival. Endlich ist der Frühling da und die Sonne sowie warmen Temperaturen kommen...

Weiterlesen
16.04.2017 Ta Töff

16.04.2017 Ta Töff

Auch am Ostersonntag wurde im Ta Töff in Bevern wieder Mega gefeiert, zum 4. mal hieß es Inside - Das Indoor-Festival. An den Turntables standen...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Facebook Anmeldung

Ferdinands Feld Festival 2017