Ocean Day an der Universität Bremen

  • Geschrieben von Daniel Hornick
  • Aufrufe: 104

csm Glashalle 8934b88836

Rund 500 Oberstufenschülerinnen und -schüler haben am ersten Bremer  Ocean Day teilgenommen. Damit war die Veranstaltung an der Universität  Bremen im Hörsaalgebäude am Boulevard ausgebucht. In vier Vorträgen haben Meeresforscherinnen und -forscher ihre wissenschaftliche Arbeit lebendig vermittelt. Zahlreiche Einrichtungen in Bremen und Bremerhaven widmen sich der Erforschung der Meere. „Der Bremer Ocean Day stellt dieses Thema in den Mittelpunkt und macht es für alle erlebbar“, sagt Professorin Nicole Dubilier. Die Direktorin am Bremer Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie (MPI) und Professorin der Universität  Bremen hat die Veranstaltung mit einem Team des MPI und der Universität organisiert.

Nächster Ocean Day ist am 13. Februar 2019

Der Bremer Ocean Day soll in Zukunft jedes Jahr stattfinden. Der nächste Termin ist der 13. Februar 2019. „Wir freuen uns, dass das neue Format so gut angenommen wurde und wir damit Jugendlichen Einblicke in unsere interdisziplinären Forschungen geben konnten“, so Dubilier.

Vier Vorlesungen 

Der erste Bremer Ocean Day widmete sich ganz der Tiefsee: Bei der Veranstaltung konnten die Jugendlichen aus erster Hand erfahren, wie und worüber Bremer Meereswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler forschen. Erfahrene Forschungsreisende erzählten in vier Vorträgen von faszinierenden und fragilen Lebensräumen in der Tiefsee, den technischen Herausforderungen der Forschung an den abgelegensten Orten der Erde und einem „Ozean unter dem Ozean“.

Weitere Informationen:

www.uni-bremen.de/oceanday  

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Schlagwörter Bremen Universität Oceana

Empfehlungen

Anmelden oder Registrieren

Kostenlos Anmelden