Mehr Touristen übernachten in Bremen

  • Geschrieben von Daniel Hornick
  • Aufrufe: 241

Die gute Nachricht vorweg: Gut 17.000 mehr Touristen übernachteten im ersten Halbjahr 2017 in Stadtbremer Hotels, Pensionen und auf Campingplätzen. Insgesamt waren es 551.557 Gäste, ein Plus von 3,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.  Doch sie blieben 2017 nicht so lange in der Hansestadt wie 2016. Damit sanken die Übernachtungszahlen von Januar bis Juni 2017 leicht um 0,7 Prozent auf 936.989 Übernachtungen. Im Durchschnitt blieben die Touristen und Geschäftsleute 1,8 Nächte in einem der gewerblichen Beherbergungsbetriebe. Ein Jahr vorher waren es noch 1,9 Nächte, wie der neueste Bericht des Statistischen Landesamtes Bremen deutlich macht. Auch im Bundesland Bremen zeigt sich dieser Unterschied mit 614.367 Ankünften (+  3,3 Prozent) und 1.124.750 Übernachtungen (- 0,9 Prozent).

Nach wie vor kamen etwa achtzig Prozent der Gäste in der Stadt Bremen aus Deutschland. Bei ihnen verzeichnete das Statistische Landesamt ein Plus von 3,9 Prozent bei den Ankünften und einen Rückgang von 0,8 Prozent bei den Übernachtungen. Die Ankünfte aus dem Ausland stiegen um 1,5 Prozent (Übernachtungen minus 0,4 Prozent). Die wichtigsten Auslandsmärkte bleiben die Niederlande (23.554 Übernachtungen, plus 7,5 Prozent), Großbritannien (18.795 Übernachtungen, minus 8,6 Prozent) und die USA (11.884 Übernachtungen, minus 2,2 Prozent). Die Rückgänge aus dem Vereinigten Königreich sind zu großen Teilen auf die Pfundverluste durch die Brexit-Entscheidung zurückzuführen.

Foto: Francesca Schellhaas photocase.de

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Empfehlungen

Anmelden oder Registrieren

Kostenlos Anmelden