Lebensgefährlich durch Messerstiche verletzt

(Geschätzte Lesezeit: 1 Minute)

polizei 27931191 ml maimento 123RF

In den frühen Morgenstunden zum Sonntag wurde in der Bremer Vahr ein Mann durch Messerstich lebensgefährlich verletzt, so berichtet die Polizei  Bremen aktuell. Der 42 Jahre alte Mann war nach ersten Erkenntnissen bei seiner 29-jährigen Bekannten in der Wilhelm-Liebknecht-Straße zu Besuch, als ihr ebenfalls 29 Jahre alter Ex-Freund vorbei kam. Die zwei Männer gerieten in einen Streit, der schnell in eine körperliche Auseinandersetzung überging. Der Streit der beiden Kontrahenten verlagerte sich nach draußen. Ein Nachbar wurde darauf aufmerksam und verständigte die Polizei. Als die Einsatzkräfte nur wenige Minuten später eintrafen, lag der 42-Jährige bereits schwer verletzt am Boden. Der Mann kam mit Stichverletzungen umgehend in ein Krankenhaus, Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden.

Zeugen, die gegen 03.50 Uhr in der Wilhelm-Liebknecht-Straße etwas beobachten konnten, werden gebeten sich beim Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 zu melden.

Der 29 Jahre alte Tatverdächtige, der sich noch am Tatort befand, wurde vorläufig festgenommen. Haftgründe gegen den Mann werden derzeit geprüft. Die weiteren Ermittlungen zu dem Fall dauern an.

Quelle: Polizei Bremen - Foto: maimento 123RF

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Schlagwörter Polizei Vahr Bremen

Empfehlungen

Anmelden oder Registrieren

Hanse Hardstyle im Pier 2