Kreative Innenstadt Bremen 2025?

  • Geschrieben von Kai Schöning
  • Aufrufe: 211
Isometrie RBN Presse

Bremen ist momentan im Aufbruch - viele Dinge ändern sich einige Ändern sich scheinbar überhaupt nicht (dazu im Verlauf der nächsten Woche mehr). Nun möchte ich aber zunächst auf die aktuelle Meldung von Stadt und Sparkasse zu sprechen kommen. Die Sparkasse hat ja nun den Gebäudekomplex verkauft. Zu dieser Entscheidung gehörte auf jeden Fall eine große Portion Mut und Weitsicht. Respekt liebe Sparkasse Bremen. Schade ist es natürlich schon, es gibt Bremen aber auch eine große Chance die Innenstadt neu zudefinieren. Hierzu hat man nun eine Ausschreibung ausgewählt, die den Investoren (die Schapira Brüder) nun vorgestellt werden soll. Gewonnen hat das Model (s. Foto) von der Architektengruppe Robertneun (Architekten aus Berlin). Nun zeigt das Bild nur schemenhaft die neuen Bauwerke die entstehen sollen, aber man kann schon erkennen, dass die irgendwie dahingeklotzt aussehen. Das Konzept von den Höfen am Brill fand ich da persönlich viel spannender, hätte man dort doch ein Stückchen Berliner Hackeschen Höfe entstehen lassen können. Was und wie nun diese doch sehr hingeklotzten Gebäude besiedeln soll bleibt fragwürdig. 

Das Konzept muss jetzt noch von den Investoren abgenommen werden - vielleicht entscheiden die beiden Bürder sich ja doch dann für den Vorschlag Nr. 3 (ein Pyramiden Ähnliches Gebäude - hatte das nicht sogar mal eine "Partei" in Bremen gefordert?) 

Und wer weiß, vielleicht wird es dann ja doch noch was mit der Disco unter der Brillkreuzung?! 

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Empfehlungen

Anmelden oder Registrieren

Kostenlos Anmelden