Jugendlicher in Straßenbahn attackiert

  • Geschrieben von Daniel Hornick
  • Aufrufe: 1652

berliner freiheit bsag nacht

Ein unbekannter Mann attackierte Mittwochabend in einer Straßenbahn einen 17 Jahre alten Jugendlichen aus Marokko und beschimpfte ihn. Die Polizei sucht nach Zeugen. Der 17-Jährige fuhr gegen 20.45 Uhr von der Haltestelle Rembertistraße mit der Straßenbahnlinie 10 in Richtung Sebaldsbrück. Am Dobben stieg ein Mann ein, ging direkt auf den Jugendlichen zu und fragte ihn, ob er Flüchtling sei. Nachdem der Marokkaner dies bejahte, soll ihn der Unbekannte als "scheiß Flüchtling" beleidigt haben und schlug und trat ihm gegen den Kopf. Ein Freund und Begleiter des Jugendlichen drängte den Angreifer ab und verließ die Bahn zusammen mit dem 17-Jährigen an der Haltestelle Am Hulsberg. Zusammen mit ihrem Betreuer suchte das Duo am späten Abend eine Polizeiwache auf und zeigte den Vorfall an.

Der Angreifer wurde als etwa 30 Jahre alt, 175-180 Zentimeter groß und ungepflegt beschrieben. Er trug einen grünen Pullover und eine helle Hose. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (0421) 362-3888 entgegen. Laut Aussagen der Beteiligten filmte eine Insassin die Auseinandersetzung. Die Frau wird ebenfalls gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.

Der Staatsschutz der Polizei Bremen ermittelt wegen Volksverhetzung und Körperverletzung.


Quelle: Polizei Bremen - Foto: maimento 123RF

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Schlagwörter Bremen Polizei Straßenbahn

Empfehlungen

Anmelden oder Registrieren

Kostenlos Anmelden