Ist der Weser-Kurier zu 'alt' für Bremen Next?

  • Geschrieben von Kai Schöning
  •  - 
  •  - Zugriffe: 745

logo bremennext

In seiner aktuelle Glosse von Moritz Döbler vom Weser-Kurier schreibt der Chefredakteur über seine morgendliche Exkursion durch die Bremer Radiolandschaft über seinen Eindruck vom Jugend Radio Sender Bremen Next von Radio Bremen. In seinem Artikel bezieht er sich auf den Hip-Hop Song "Ohne mein Team" von RAF Camora und Bonez MC und kritisiert die Öffentlich-Rechtlichen Jugend-Klänge als Herabwürdigung von Frauen, Verherrlichung von Drogen, Negierung von Regeln. Ein Problem in der Jugend oder doch eher ein allgemeines gesellschaftliches Problem oder Phänomen? Und inwieweit ist eigentlich eine Verantwortung eines öffentlich rechtlichen Senders mit dem Argument des an den Pranger stellen eines aktuellen Zustands noch zu rechtfertigen? Nun hat Herr Döbler vom Weser-Kurier seine subjektive Meinung sicherlich auf Grundlage einer langfristigen Höranalyse des Radiosenders aufgestellt und nicht nur, weil er einen Song irgendwie komisch findet – allerdings kommt das in seinem Beitrag nicht wirklich rüber, denn Bremen Next spielt wahrlich viel mehr nur als diese als problematisch bezeichnete Musik. So gibt es bei Bremen Next unter anderem Drum N Bass und richtige gute elektronische Musik und seien wir doch mal ehrlich, auch früher gab es schon in den 60/70er Jahren sehr viel Drogen & Sex in Songtexten, viel das vielleicht nur nicht so auf, weil dort noch so viel Englisch gesungen wurde? Naja wissen wir nicht. Aber was man vielleicht auch einmal deutlich herausstellen sollte ist, dass Bremen Next das Bremer Radio Programm bereichert hat. Vielen Dank hierfür.

Allerdings kann man sich schon mal Fragen, ob grade diese ziemlich derben HipHop Songs, oder Video Aktionen wo Jugendliche die Stadt mit Bremen Next Aufklebern "dichtpflastern" um anschließend bei Radio Bremen einzusteigen und einen Radio Sender zu übernehmen, nicht vielleicht auch eher Grund für Sympathie oder Nacharmung sein können. Um es mal mit den Wort von Elvis Presley zu sagen: In the ghetto! Ich würde mir von Bremen Next wünschen, dass noch mehr positiv beeinflussend auf die Jugend einfluss genommen wird und sich nicht nur hinter einem Stilmittel zu verstecken. Und an den Weser-Kurier - keep open minded ;-)

#Shoutout an die lieben Kollegen vom Weser-Kurier und Bremen Next!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

30.11.2018 5Elements

NEELIX IS BACK AT 5 ELEMENTS Nach dieser einmaligen und außergewöhnlichen Nacht im letzten Jahr hat das Team vom 5 Elements das Event wiederholt. NEELIX...

Weiterlesen

13.10.2018 Ta Töff

Trotz der sehr warmen Temperaturen im Oktober, wurde auch gestern wieder im Ta Töff in Bevern zum Motto „Geiz ist Geil Party“ wieder auf 4...

Weiterlesen

24.11.2018 ALADIN

In der vergangenen Nacht hieß es in der Aladin Music-Hall „Bühne frei“ für die Kulthits der  90er! Es wurde gefeiert und getanzt zu den größten...

Weiterlesen

Polizei schließt Teestu…

Dienstagabend durchsuchten Einsatzkräfte der Polizei Bremen in Huchting eine Gaststätte sowie eine Wohnung. Die Polizisten beschlagnahmten Bargeld, Betäubungsmittel und Spielautomaten. Das Lokal wurde geschlossen. Nach intensiven...

Weiterlesen

02.11.2018 Halle 7 Atze…

Letzter Freitag für dieses Jahr in Halle 7. Mit Malte „Party“ Völz von Bremen 4, DJ Toddy und DJ Andre Nalin stand gestern die 2000er...

Weiterlesen

27.10.2018 STUBU

Stubu geht immer…so auch in der vergangenen Nacht. Letzte Nacht wurden dazu auch noch die Uhren um eine Stunde zurückgestellt. Somit hatte wir alle eine Stunde mehr zum Feiern...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren