Gesundheit Nord und Hochschule Bremen kooperieren

  • Geschrieben von Daniel
  •  - 
  •  - Zugriffe: 558
(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

thumb Neustadtswall30 DSC 3225 930ea

Die Pflege von kranken Menschen ist in den vergangenen Jahren eine immer komplexere Aufgabe geworden. Den Pflegenden wird mittlerweile weitaus mehr abverlangt als Grund- und Fachpflege der Patienten. Längst arbeiten die Pflegeexperten auf den Stationen auch als eine Art Gesundheitsmanager. Sie managen den gesamten Pflege- und Therapieprozess von der Aufnahme bis zur Entlassung des Patienten. Sie treffen relevante Entscheidungen, führen Personal, verabreichen Medikamente, führen komplexe Pflegehandlungen durch und schätzen Risiken ein. Fundierte Managementkompetenzen werden auch im Pflegeberuf immer wichtiger.

Die Gesundheit Nord ist in ihren Krankenhäusern auf entsprechend umfassend qualifiziertes Fachpersonal angewiesen. Vor diesem Hintergrund haben sich der Klinikverbund Gesundheit Nord und die Hochschule Bremen ab dem Wintersemester 2017/18 auf eine Kooperationsvereinbarung verständigt. Diese wird am Freitag, 13. Januar, um 10.30 Uhr von der Geschäftsführerin der Gesundheit Nord, Jutta Dernedde, sowie der Rektorin der Hochschule Bremen, Karin Luckey, im Rahmen eines Fototermins und im Beisein der Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz, Prof. Dr. Eva Quante-Brandt, unterzeichnet.

Durch die Kooperation wird jährlich fünf Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern aus dem Pflegebereich der Gesundheit Nord ein Studium an der Hochschule Bremen im Fach ISPG (Internationaler Studiengang Pflege- und Gesundheitsmanagement) ermöglicht. Die Hochschule vermittelt in diesem Studiengang die erforderlichen Managementkompetenzen für Gesundheits- und Pflegekräfte in verantwortlicher Position. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden während des Studiums gezielt begleitet und für den Zeitraum des Studiums von der Gesundheit Nord entsprechend freigestellt. Die Hochschule Bremen und die Gesundheit Nord werden sich im Laufe der Kooperation immer wieder abstimmen, um den Studiengang auch künftig praxisnah auszurichten und weiterzuentwickeln.

Die Kooperationsvereinbarung wird am Freitag, 13. Januar, um 10.30 Uhr im AB-Gebäude (Hochhaus) der Hochschule Bremen, Neustadtswall 30, 28199 Bremen, in Raum AB212 unterzeichnet. Neben der Möglichkeit zu Fotoaufnahmen gibt es auch die Gelegenheit, ein Statement der beteiligten Personen zu erhalten.

Foto: Hochschule Bremen

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Eisfest 2018 - Impressi…

Könnte es etwas passenderes als ein Eisfest bei diesen Temperaturen geben? Genau, und aus diesem Grund dürfen sich alle - egal ob jung oder alt...

Weiterlesen

Wer hat Bock im Konfedd…

Klar, ich kenne die Antwort. JEDER! Und genau das haben sich wohl die 5 Jungs von Konfeddi auch gedacht und einen richtig coolen, poppingen Indie...

Weiterlesen

14.07.2018 LA VIVA

Wir sind mitten im Sommer, an allen Ecken wird gegrillt und gefeiert. Ganz besonders gefeiert hat das La Viva in der vergangenen ClubNacht. In allen drei Bereichen haben...

Weiterlesen

02.06.2018 90ER PARTY I…

Endlich wieder ab in die 90er - Zum regelmäßigen Zeitbeamen haben wir uns gestern Nacht wieder im Aladin eingefunden und sind wieder einmal total geflasht...

Weiterlesen

Tumulte in der Bremer N…

In der Bremer Neustadt spielten sich am Sonntagabend bedenkliche Szenen ab. Nach einem Verkehrsunfall wurden der Verursacher verprügelt, Polizisten angegriffen und 200 Schaulustige behinderten die...

Weiterlesen
Foto: maimento 123RF

Schlägerei unter Jugend…

Foto: maimento 123RF Am Sonntagabend kam es im Stadtteil Huchting zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen. Zwei 15-Jährige erlitten leichte Verletzungen. Zwei 15 Jahre alte Jugendliche befanden...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Plakat Ferdi A