GB Tuning krempelt Startup Szene um

  • Geschrieben von Daniel
  •  - 
  •  - Zugriffe: 779
(Geschätzte Lesezeit: 3 - 5 Minuten)

Foto MG RTL D Bernd Michael Maurer web

Die drei Bremer Jan-Lucca Sielski, Simon Gabriel und Benjamin Gabriel haben eine beeindruckende Laufbahn hingelegt. Sie stehen nicht nur hinter dem erfolgreichen Startup mySWOOOP, einem der führenden ReCommerce Unternehmen in Deutschland mit Online Shop sowie Filialien in Bremen Mitte und Bremen Nord. Sondern sie haben gemeinsam mit Christoph Eisold und Alexander Wirtgen eine weitere Geschäftsidee und Produkt entwickelt. Mit dem nächsten Startup GB Tuning schafften sie es sogar kurzer Hand in die Vox Show Die Höhle der Löwen und konnten einen beachtlichen Deal einstreichen. Seit dem  ist ihr neues Produkt „Go Simply“ deutschlandweit im Handel zu finden. Go Simply ist ein automatischer Heckklappenöffner der vor allem wegen seines günstigen Preises und einfachen Einbauweise überzeugt. Wir haben mit den Gründern gesprochen.

Ihr seid mit Go Simply ziemlich erfolgreich. Erklärt mal: wer seid ihr, was macht ihr und was ist euer Unique Selling Point?

Wir sind das Team von GB-Tuning und produzieren mit Go Simply einen Einbausatz für die Heckklappe, der den Kofferraum automatisch öffnet - so wie man es sonst nur von hochpreisigen Autos kennt. Das Besondere ist, dass sich Go Simply nachträglich einbauen lässt, bereits für viele Modelle angeboten wird und so preiswert ist, dass sich jeder das Tool leisten kann. Einzige Bedingung: der Autoschlüssel muss bereits mit einer Entriegelungstaste für den Kofferraum ausgerüstet sein. Auf Knopfdruck wird per Funk ein Signal an Go Simply weitergeleitet, das die Heckklappe aufschwingen lässt. Am Schlüssel selbst muss übrigens nichts installiert werden. Es sind also keine technischen Vorkenntnisse nötig. Der Einbausatz besteht aus zwei Spiraldruckfedern für das jeweilige Automodell sowie Unterlegscheiben und Schrumpfschläuche zum Schutz der Federn. Unser Produkt ist sogar vom Deutschen Patent- und Markenamt patentiert.

Wie seid ihr darauf gekommen? War Euch von Anfang an klar, dass ihr daraus ein Geschäftsmodell entwickeln wollt?

Als Fahranfänger mit großer Begeisterung für Autos und Tuning fanden wir die automatische Heckklappenöffnung einfach cool. Vielleicht auch, weil nur die teuren Modelle von BMW oder Mercedes damit ausgestattet waren. Wir fragten uns, wie man den Komfort eines sich automatisch öffnenden Kofferraums für Jedermann oder besser für jedes Auto anbieten könnte.

Die Ideenentwicklung ist also eigentlich einen ganz klassischen Weg gegangen: da war ein Bedürfnis, das wir befriedigen wollten. Daraus ist schnell eine Geschäftsidee geworden. Wir haben erste Prototypen entwickelt und an den Konditionen gefeilt.

Als Fahranfänger - das heißt, wie lange habt Ihr insgesamt an Go Simply gearbeitet?

Die ersten Brainstormings zu Go Simply fanden schon 2011 statt. Wir sind dann auch direkt zum Patenamt, um das Produkt anzumelden. Aber der Prozess von der Anmeldung, über die Prüfung und sorgfältige Recherchen, bis hin zur Produkteinführung dauert eben seine Zeit. So konnten wir Go Simply aber über die Jahre hinweg optimieren, bis wir schließlich gut gewappnet waren für den Markteintritt. Unser Unternehmen haben wir am 20. August 2015 gegründet - also vor gut zwei Jahren.

Und wie geht es weiter? Sagen wir, innerhalb der nächsten fünf Jahre?

Unser Ziel ist es, uns einen Namen in der Tuningbranche zu machen und als smarte Tuning-Experten anerkannt zu werden. Das Zalando des Tuningmarktes, so sagen wir manchmal scherzhaft. Aber da steckt ohne Zweifel ein wahrer Kern drin: wir wollen hart arbeiten, unsere Ideen kontinuierlich verfolgen und damit erfolgreich sein. Unser Augenmerk liegt auf dem smarten Tuning. Unsere Kunden erhalten bei uns Produkte und Features, die ihre Autos moderner und vernetzter machen. Dafür entwickeln wir fortlaufend Ideen und Gadgets für unser Kernsortiment rund um Go Simply, aber auch ganz neue Produkte.

Ihr wart als Startup in 'Die Höhle der Löwen’ und seid mit einem erfolgreichen Deal aus der Sendung gegangen - wie kam zu der Teilnahme?

Wir haben die Sendung schon seit längerem verfolgt und finden sie bis heute total spannend. Bei unserer Bewerbung dachten wir zum Einen daran, wie krass es wäre, dabei zu sein und Go Simply so bundesweit bekannt machen zu können. Aber zum Andern waren wir darauf aus, einen starken finanziellen Partner zu finden, der uns darüber hinaus strategische Tipps und Ratschläge geben kann. Dass dabei nun eine langfristige Zusammenarbeit entstanden ist, freut uns sehr.

Einige der Löwen gelten als harte Brocken und sind nicht einfach zu überzeugen. Wart ihr nervös? Und was waren eure Erwartungen vor der Sendung?

Natürlich waren wir wahnsinnig aufgeregt! Aber wir sind auch sehr zuversichtlich und optimistisch in die Sendung gegangen. Wir sind ja selbst so sehr von Go Simply überzeugt, dass wir uns darauf verlassen haben, diese Leidenschaft rüberbringen und vermitteln zu können. Dass nicht jeder Löwe so begeistert sein würde wie wir selbst, war uns natürlich auch klar. Wir haben aber trotzdem auf uns und unser Produkt vertraut.

Zum Abschluss noch ein Tipp für künftige Teilnehmer der Sendung?

Cool bleiben! Klar, das ist nicht so einfach. Aber wer ruhig und authentisch bleibt, sich nicht verstellt und seine Idee dynamisch vorträgt, der gibt damit sein Bestes. Wir denken, das kommt auch bei den Löwen gut an.

http://www.myswooop.de & www.gb-tuning.de

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

27.07.2018 La Viva

Wow Leute! Was war das denn gestern bitteschön für ein Freitag?? Heißester Tag des Jahres, Breminale, Blutmond und zum krönenden Abschluss die Studentennacht im La...

Weiterlesen

Sinner

Deaf Havana haben heute das Video zu ihrer Single Sinner aus dem kommenden Album „Rituals“ veröffentlicht. „Sinner ist richtig poppig”, gibt Sänger James Veck-Gilodi fröhlich zu...

Weiterlesen

16.06.2018 STUBU

MOIN ins Stubu. Am Samstag wurde sich schon mal heiß gefeiert für das Länderspiel gegen Mexiko. Und die Stimmung im Stubu war Weltmeisterlich. Egal ob...

Weiterlesen

Einbruch ins Theater Br…

Quelle: Polizei Bremen Foto: 27931191 ml maimento 123RF Am frühen Sonntagmorgen stieg ein junger Mann in das Theater Bremen ein und entwendete diverse Sachgegenstände.  Gegen 4:30 Uhr...

Weiterlesen

28.07.2018 BREMINALE

MOIN Breminale. Kurz bevor der kleine Regenschauer kam bin ich am Samstag auf der Breminale eingetroffen. Ach und Breminale und Regen, Pfützen und verschobene Auftritte? Irgendwie wäre es doch auch...

Weiterlesen

04.08.2018 Aelternabend…

Nach dem Start der Eventreihe AELTERNABEND im Jahre 2014 in Bremervörde wurde das Erfolgskonzept jetzt auch in Zeven heimisch.  So präsentiert das TA-TÖFF TEAM in...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren