Drogen im Straßenverkehr

pol ver drogen im strassenverkehr gemeinsame grosskontrolle von polizei und zoll

Am Montagvormittag führten Beamte der Polizeiinspektion Verden/Osterholz und des Hauptzollamts Bremen an der Hauptstraße (L168) eine gemeinsame Kontrolle durch. Das Hauptaugenmerk der insgesamt über 30 Beamten lag in der Feststellung der Fahrtüchtigkeit der von ihnen gestoppten Fahrzeugführer. Zwischen 5:30 Uhr und 12 Uhr kontrollierten sie insgesamt 183 Fahrerinnen und Fahrer von Autos und Lkw. Vor Ort durchgeführte vorläufige Drogentests ergaben, dass sechs von ihnen durch Rauschmittel wie Cannabis oder Kokain beeinflusst waren.

Darunter war auch ein Mann, der am Steuer eines Sattelzuges saß. Der Fahrer des 40-Tonners musste sein Fahrzeug ebenso am Kontrollort stehen lassen wie die fünf betroffenen Autofahrer. Allesamt mussten sie Blutentnahmen über sich ergehen lassen. Sie müssen zudem mit Fahrverboten und hohen Bußgeldern rechnen. Im Laufe des Vormittags stellten die Beamten 30 weitere Verkehrsordnungswidrigkeiten fest, wie die Benutzung von Handys am Steuer oder das Nichtanlagen des Sicherheitsgurtes. Darüber hinaus mussten die Polizisten in 15 kleineren Fällen mündliche Verwarnungen aussprechen, sofern Einsichtigkeit vorlag. Ein Autofahrer legte einen gefälschten syrischen Führerschein vor. Das Falsifikat wurde sichergestellt und gegen den Mann ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Da ein anderer Pkw-Fahrer einen offenen Haftbefehl hatte, wurde dieser von den Polizisten vollstreckt. Weil zwei weitere Autofahrer in ihren Autos jeweils Teleskopschlagstöcke mit sich führten, wurden diese sichergestellt und Verfahren nach dem Waffengesetz eingeleitet. Neben drei Rauschgiftspürhunden von Polizei und Zoll kam auch ein Röntgengerät des Zolls, mit dem unter anderem Taschen durchleuchtet werden können, zum Einsatz.

An der Kontrolle waren zum großen Teil Beamte der Drogenkontrollgruppe der Polizeiinspektion Verden/Osterholz beteiligt. Leider stellen die Spezialisten mittlerweile eine große Anzahl an Rauschfahrten fest, dabei geht die Polizei sogar noch von einer hohen Dunkelziffer aus. Daher werden derartige Kontrollen als Teil der Verkehrssicherheitsarbeit im Zuständigkeitsbereich der gesamten Polizeiinspektion Verden/Osterholz in beiden Landkreisen regelmäßig wiederholt.


Quelle & Foto: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Schlagwörter Bremen Polizei Zoll Drogen Auto

Empfehlungen

Anmelden oder Registrieren