Da geht was #ArschHoch

  • Geschrieben von Daniel
  •  - 
  •  - Zugriffe: 903
(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

20170209 jba

#DaGehtWas. #LäuftBeiDir. #ArschHoch. - Klare Hashtags in Kombination mit großen, farbig auffälligen Motiven werden in den kommenden Wochen auf das Angebot der Jugendberufsagentur aufmerksam machen. Zielgruppen sind junge Frauen und Männer, die mit Großflächenplakaten, CityLights, Rundfunkspots und Anzeigen angesprochen werden sollen.

Zum Auftakt der Werbekampagne trafen sich Senator Martin Günthner, Susanne Ahlers und Kristjan Messing als Vertreterin und Vertreter der beteiligten Institutionen an einem Großplakat am Rembertikreisel. „Ein Schulabschluss und daran anschließend eine Ausbildung sind das A und O, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen“, sagt Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, zum Auftakt der Kampagne. „Wir wollen jungen Menschen bestmöglich unterstützen, die richtige Berufswahl zu treffen und den geeigneten Ausbildungsplatz zu finden. Die Jugendberufsagenturen in Bremen und Bremerhaven bieten die größte Unterstützung, Beratung und Begleitung, um beruflich auf eigenen Füßen stehen zu können.“ Auch ein Relaunch des Internetauftrittes ist zum Start der Kampagne im Netz. Das Angebot soll unter 25-Jährigen weiterhelfen, wenn es darum geht auszuloten, wie es nach der Schule weitergeht.

Susanne Ahlers, Geschäftsführerin des Jobcenter Bremen: “Mit der zeitgemäßen Kampagne wollen wir die jungen Menschen dort abholen, wo sie gerade stehen und auf Augenhöhe ansprechen. Die Jugendberufsagentur soll sich weiter als beratende Institution etablieren. Mit der Bündelung der Angebote und die enge Kooperation mit den Partnern verfolgen wir ein Ziel: junge Menschen auf dem Weg zu ihrer Berufsausbildung zu begleiten.“

Kristjan Messing, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven: „Jugendberufsagentur steht für die eng vernetzte Zusammenarbeit der beteiligten Partner im Interesse Jugendlicher am Übergang in die Berufswelt. Die Vernetzung bezieht sich sowohl auf die räumliche Konzentration der Expertinnen und Experten an zwei Standorten in Bremen als auch fachliche Zusammenarbeit bezogen auf die jeweils individuellen Unterstützungsbedürfnisse der einzelnen Jugendlichen. Mit der Werbekampagne möchten wir erreichen, dass möglichst viele Jugendliche die Chancen erkennen, die ihnen die Jugendberufsagentur Bremen bietet.“

In der Jugendberufsagentur Bremen, die nach einem Senatsbeschluss im Mai 2015 gegründet wurde, arbeiten fünf Institutionen Hand in Hand, um junge Menschen zu begleiten, den Weg ins Berufsleben zu finden: Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven, Jobcenter Bremen, die Senatorin für Kinder und Bildung, die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport sowie der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen. In Bremerhaven sind es der Magistrat der Stadt und das Jobcenter Bremerhaven.

In der Seestadt ist die Jugendberufsagentur in den Räumen der Arbeitsagentur in der Grimsbystraße zu finden. In Bremen gibt es zwei Anlaufstellen. In Bremen-Mitte direkt im Berufsinformationszentrum am Doventorsteinweg und in Bremen-Nord in der Lindenstraße. „Wir wünschen uns, dass durch diese Kampagne der Zulauf wächst und sich unter den jungen Leuten, aber auch bei Eltern, Lehrerkräften und Betrieben immer mehr verbreitet, dass es die Jugendberufsagentur gibt und welche Hilfestellungen sie bietet“, freut sich Senator Günthner über diese deutlichen Signale im Stadtbild.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Rra93 - Alles was ich w…

Rra93 - Alles was ich will Frisch, Jung und absolut Authentizität - genau das haben wir bei unserem Treffen mit Rra93 aus Bremen als Attibute aufgeschrieben. Da...

Weiterlesen

30.06.2018 La Viva

Samstagnacht im Zeichen der Sommerpause. Ok, das Wetter ist echt topp, ABER WAS MACHE ICH NUR SAMSTAG ABEND? Schließlich sind ja Ferien. ABER: Fußballbundesliga =...

Weiterlesen

01.06.2018 LA VIVA

Die La Viva Uni Nacht vom 01.06.2018 war trotz des super Wetters ein voller Erfolg. Wir haben mit euch die ganze Nacht zu den Beats von DJ Ernesto...

Weiterlesen

Bahnhof Bremen: Angriff…

Eine 19 Jahre alte Frau griff am frühen Donnerstagmorgen vor dem Bremer Hauptbahnhof einen 45-jährigen Bundespolizisten mit einem Messer an und verletzte ihn am Arm. Die...

Weiterlesen

20.05.2018 STUBU

STUBU Pfingstsonntag - Das große Urban Festival. Am 20.08.2018 fand ein Sonderöffnungstag öffnete das Stubu seine Pforten zu Ehren der Black Music. In dieser Nacht kamen gleich mehrere...

Weiterlesen

02.06.2018 VEITSTANZ

Seit 2004 Bremens größtes Event im Genre Mittelalter – Rock-Folk – Pagan! Hinter den Reglern stand, wie gewohnt, DJ Mie der alle Facetten der „Mittelalter-Szene“...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Plakat Ferdi A