cambio stellt auf Benziner um

  • Geschrieben von Daniel Hornick
  • Aufrufe: 475

as CarSharing-Unternehmen cambio vollzieht im Jahr 2017 die größte Flottenumstellung seiner Geschichte. Im ersten Schritt wird cambio-weit knapp die Hälfte der Pkw von Diesel- auf Benzinmotoren umgestellt. Nach vier Jahren tauscht cambio ein Fahrzeug im Regelfall gegen ein neues Modell aus. Im kommenden Jahr werden in nahezu allen cambio-Städten auch Fahrzeuge erneuert, die erst drei Jahre alt sind. Dies betrifft insbesondere Dieselfahrzeuge, die nach der Euro 5-Norm zugelassen wurden. Somit kommen im Rahmen der Umstellung über 600 neue Fahrzeuge zum Einsatz. Die jetzt bestellten Fahrzeuge mit Benzin-Motoren haben einen geringfügig höheren CO2-Austoß, emittieren jedoch deutlich weniger Stickoxide als ein Diesel.

2014 cambio Station mit Fiesta

Die Beweggründe, die Flotte umzustellen, liegen in den wiederholten Meldungen zu gesundheitsschädlichen Abgaswerten - insbesondere bei Dieselmotoren. "Eines der wichtigsten Ziele von cambio ist es, die Lebensqualität in den Städten zu verbessern. In erster Linie natürlich, indem unsere Kunden ihre vielen Privatwagen durch wenige CarSharing-Autos ersetzen und so Platz für mehr Lebensqualität schaffen, im zweiten Schritt auch durch eine möglichst emissionsarme Flotte.

Quelle: cambio

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Schlagwörter Bremen Car Sharing Auto

Empfehlungen

Anmelden oder Registrieren

Kostenlos Anmelden