cambio Bremen setzt auf Hybrid-Technik

Mit dem Toyota Yaris Hybrid verstärkt sich die Bremer cambio-Flotte mit neuer Technik: dem Hybrid-Antrieb. Der 1,5-Liter-Benzinmotor wird während der Fahrt durch einen geräuscharmen Elektromotor unterstützt. Durch das sparsame Zusammenspiel der beiden Motoren werden durchschnittlich nur 75 Gramm CO2 pro Kilometer ausgestoßen.

BRE Übergabe von Toyota Yaris Hybrid an cambio

Trotz des Elektroantriebs benötigt der Yaris jedoch keine Ladesäule: Die Bewegungsenergie aus dem Bremsvorgang oder der Ausrollphase vor Ampeln wird durch die rekuperative Ladetechnik in elektrische Energie umgesetzt. Dadurch wird die Fahrzeugbatterie während der Fahrt geladen. So wird der Elektromotor durch überschüssige Energie angetrieben, die bei anderen Fahrzeugen ungenutzt bleibt.

Den Toyota Yaris Hybrid können cambio-Kunden künftig in der Preisklasse S an sechs Stationen in der Innenstadt, im Ostertor, Findorff, der Neustadt und Peterswerder buchen. Eine gute Rundumsicht, die einfache Bedienung und das für die Kleinwagenklasse ausgiebige Platzangebot machen den Yaris zu einem idealen CarSharing-Fahrzeug. Dank des stufenlosen Automatikgetriebes fällt der Schaltvorgang während der Fahrt weg die Kunden müssen lediglich Gas- und Bremspedal bedienen.

"Wir freuen uns über die Erweiterung unseres Fuhrparks durch eine weitere Antriebstechnik", so Kerstin Homrighausen, Geschäftsführerin cambio Bremen. "Der Hybrid-Antrieb unterstreicht unsere Bestrebungen den Schadstoffausstoß der cambio-Flotte weiter zu reduzieren. Wir sind gespannt wie unsere Kunden die neue Antriebstechnik annehmen werden."

Geliefert werden die Fahrzeuge von Auto Weller am Bremer Osterdeich. Der zertifizierte Toyota-Fachhändler freut sich über die Bestellung des CarSharing-Anbieters: "Gerne stehen wir cambio als kompetenter Fahrzeuganbieter zur Seite. Der Toyota Yaris Hybrid mit seinen niedrigen Emissionswerten passt sehr gut zu der nachhaltigen Dienstleistungsphilosophie von cambio. Ich bin zuversichtlich, dass sich die Fahrzeuge im Einsatz auf der Straße bewähren", so Filialleiter Ralf Bammann.


Quelle & Foto: cambio (Tristan Vankann)

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

12.05.2017 ZELTDISCO SEEDORF

12.05.2017 ZELTDISCO SE…

Was macht man eigentlich, wenn man eine coole Zeltfete geplant hat, aber keine Straße zur Party führt? Na klar, trotzdem feiern! Seedorf weiß wie es...

Weiterlesen
Universität Bremen gründet Institut für Europastudien

Universität Bremen grün…

Die Europawissenschaften an der Universität Bremen stellen sich neu auf: Der Fachbereich Sozialwissenschaften hat mit großer Mehrheit die Einrichtung des interdisziplinären Instituts für Europastudien beschlossen...

Weiterlesen
06.05.2017 La Viva - Clubnacht

06.05.2017 La Viva - Cl…

  In welchen Club geht ihr, wenn ihr am Samstagabend mit netten Freunden Party machen möchtet? Richtig: ins La Viva! Dort ist nämlich die Clubnacht angesagt...

Weiterlesen
Die Osterfeuer 2017

Die Osterfeuer 2017

Auch in diesem Jahr gibt es wieder zahlreiche Osterfeuer in Bremen, auch wenn das wohl bekannteste Osterfeuer am Strand vom Cafe Sand in diesem Jahr...

Weiterlesen
29.04.2017 STUBU

29.04.2017 STUBU

Es ist geschafft die letzte Nacht vor dem Tanz in den Mai, nun da alle sich warm getanzt haben kann sie nun kommen. Aber man...

Weiterlesen
01.04.2017 HERITAGE CLUB

01.04.2017 HERITAGE CLU…

Das Erbe des Swutsch Clubs, die Clubparty auf 2 Areas erstmalig im wunderschönen Atlantic Grand Hotel. Mit dabei die DJs Chrissi D, T.Bee und Hanno...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Facebook Anmeldung

Ferdinands Feld Festival 2017