Bremer Polizei intensiviert Nacht-Einsatz gegen Kriminalität

  •  am
  •  - Zugriffe: 653

police 2081039 1920

Am Freitagabend waren die Bremer Polizeikräfte bis spät in die Nacht aktiv, um Drogenhandel und Straßenkriminalität im Viertel zu bekämpfen. Neben der Festnahme von Dealern und Dieben, wurden auch Ordnungswidrigkeiten verfolgt.

Die Hybridstreifen, eine Zusammenarbeit zwischen Ordnungsamt und Polizei, patrouillierten zu Fuß durch die Steintor- und Ostertor-Gegend. Über 30 Personen wurden kontrolliert, wobei Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verfasst, Verkehrsordnungswidrigkeiten geahndet und zahlreiche Verwarnungen ausgesprochen wurden. Dank Polizeihund Forrest wurde in der Fehrfeldstraße ein Drogenversteck mit Cannabis und Ecstasy gefunden. Um 20 Uhr konnte ein Mann, der einem 34-Jährigen im Supermarkt ein Smartphone gestohlen hatte, gestoppt werden. Zudem wurden einige E-Scooter-Fahrer darauf aufmerksam gemacht, dass Gehwege nicht für sie vorgesehen sind. Radfahrer ohne Beleuchtung wurden ebenso angehalten, und Lärmstörer durch laute Musikboxen mussten diese leiser stellen. Eine Frau bat am Ende des Einsatzes um eine polizeiliche Begleitung nach Hause, was gerne gewährt wurde.

Seit geraumer Zeit intensiviert die Polizei Bremen ihre Bemühungen gegen die Straßenkriminalität und plant, diese Einsätze weiterhin fortzusetzen.

Comments (0)

Szenenight bewerten

Wir wollen Szenenight noch besser machen!

Damit wir Szenenight für euch noch besser machen können, würden wir uns freuen, wenn ihr Szenenight bei Google bewertet. Alle Bewertungen helfen uns Szenenight zu verbessern.

Über Lob freuen wir uns natürlich ganz besonders.

Google: https://g.page/r/CeRq_YHySTS6EAI/review
Facebook: https://goo.gl/1U24xj

Anmelden oder Registrieren