Achtung Fahrradfaher: Kontrollen in der City

  • Geschrieben von Kai Schöning
  •  - 
  •  - Zugriffe: 275
(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

photocase6dj8mmk7bad81 e23ee

Die Polizei führt von Montag bis Mittwoch eine umfangreiche Präventionsveranstaltung und Großkontrolle ausschließlich für Fahrradfahrer durch. Die Polizei richtet in diesen Wochen ihren Präventionsschwerpunkt auf das Thema Zweirad. In vielen Veranstaltungen aber auch bei Schwerpunktkontrollen sollen allen Bremerinnen und Bremern Sicherheitstipps rund ums Thema Fahrrad in Erinnerung gebracht werden.

Vom 7. bis 9. Mai werden sich Polizisten des Innenstadtreviers an von Radfahrern stark frequentierten Strecken positionieren, um Zweiräder zu registrieren, einen Blick auf die Verkehrstauglichkeit zu werfen und auf Unfallgefahren aufmerksam zu machen. Die vielbefahrene Strecke durch die Wallanlagen wird gerade am Vormittag von zahlreichen Radfahrern genutzt. Allein heute konnten über 40 Räder registriert und zahlreiche Tipps zur Verkehrssicherheit gegeben werden, die von vielen Radfahrern auch sehr positiv aufgenommen wurden. Sehr viel mehr Überzeugungsarbeit muss noch geleistet werden, wenn es darum geht, einen Fahrradhelm zu tragen. Es wurde immer wieder geäußert, dass die Helme doch "hässlich und unpraktisch" wären. Die Polizei rät allen Radfahrern einen Helm zu tragen. Moderne Helme sind sehr stabil, leicht und müssen nicht viel kosten. Natürlich kann ein Helm keinen Unfall verhindern, aber schwere Verletzungen als Unfallfolgen deutlich mindern.

In den vergangenen Wochen startete die Polizei Bremen bereits mit diversen Auftaktaktionen in den Fahrradfrühling. An Infoständen in den Stadtteilen wurden Fahrradregistrierungen angeboten, über Diebstahlschutz und Verkehrssicherheit informiert sowie die sog. "Crash-Bikes" vorgestellt. Diese auffällig lackierten Unfallräder werden wieder im öffentlichen Verkehrsraum aufgestellt. Die mit Schlagwörtern versehenen Räder sollen sowohl bei Radfahrern als auch bei Autofahrern dazu führen, sich mit erhöhter Aufmerksamkeit und gegenseitiger Rücksichtnahme im Verkehr zu bewegen.

Fahrradregistrierungen werden außerdem ganzjährig an allen Polizeirevieren angeboten. Tipps rund um das richtige Verhalten im Straßenverkehr und bestmöglichen Eigentumsschutz bekommen Sie außerdem im Präventionszentrum der Polizei Bremen (Am Wall 195, 28195 Bremen, Tel.: (0421) 362-19003 oder im Internet auf www.polizei.bremen.de

Quelle: Polizei Bremen - Foto: Lieselund / photocase.com
Schlagwörter Polizei Fahrrad City Bremen

Empfehlungen

Anmelden oder Registrieren

Plakat Ferdi A