611 Ausbildungsplätze für 2017

  • Geschrieben von Daniel Hornick
  • Aufrufe: 481

611 Ausbildungsplätze für 2017

Insgesamt 611 Plätze für Auszubildende, Praktikanten im Bereich der angehenden Erzieherinnen und Erzieher, Sozialpädagogen und –pädagoginnen sowie Teilnehmende am Dualen Studiengang Soziale Arbeit hat der Senat beschlossen. Zusätzlich zu den 611 Ausbildungsplätzen wird die Ausbildung von 35 Polizistinnen und Polizisten für Bremerhaven aus dem Landeshaushalt finanziert – 20 Plätze mehr als 2016. Die Zahl der Polizei-Ausbildungsplätze für Bremen und Bremerhaven wird damit insgesamt von 140 in 2016 auf 160 in 2017 gesteigert. 160 neue angehende Polizistinnen und Polizisten – das ist die höchste Einstellungszahl seit über 20 Jahren!

Fünfzig der 611 Ausbildungsplätze sind für den Nachwuchs in den Finanzämtern vorgesehen. Noch offen ist, ob diese Zahl um zehn weitere Plätze aufgestockt werden kann. Das hängt davon ab, ob diese zehn Auszubildenden den theoretischen Anteil an ihrer Ausbildung in Hamburg absolvieren können.

In 2017 werden außerdem 105 Anerkennungspraktikumsplätze für Erzieherinnen und Erzieher sowie 55 für Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen angeboten.
70 Ausbildungsplätze werden in verschiedenen anerkannten Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz angeboten (zum Beispiel Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Vermessungstechniker/innen, Hauswirtschafter/innen, Gärtner/innen, Koch/Köchin, Elektroniker/innen, Informatiker/innen). Das Ausbildungsplatzangebot im öffentlichen Dienst richtet sich auch an junge Menschen, die bei ihren bisherigen Bemühungen um einen Ausbildungsplatz Benachteiligungen erfahren haben. Bis zu 15 Ausbildungsplätze werden deshalb für Absolventinnen und Absolventen der Werkschulen zur Verfügung gestellt.

Qualifizierungschance für 80 junge Flüchtlinge
Neben den jetzt vom Senat beschlossenen Einstellungen soll das Qualifizierungsangebot für junge geflüchtete Menschen mit 80 Plätzen 2017 fortgeführt werden. Die Qualifizierungsmaßnahme beginnt mit einer einjährigen Einstiegsqualifizierung, die auf die klassische Berufsausbildung vorbereitet. Flankiert werden die Qualifizierungsmaßnahmen durch Sprachunterricht und ausbildungsbegleitende Hilfen. Die erfolgreiche Kooperation mit der Handelskammer und der Handwerkskammer wird damit auch in 2017 fortgesetzt. Im Anschluss an die erfolgreich beendete Einstiegsqualifizierung werden von den 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bis zu 34 junge Geflüchtete eine Berufsausbildung im öffentlichen Dienst beginnen. Die übrigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden in eine Ausbildung in den Betrieben aus dem Bereich der beiden kooperierenden Kammern übernommen. Kommentar der Bürgermeisterin: "Ein wichtiger Beitrag zur Integration und zur Bekämpfung des Fachkräftemangels."

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Moonlight-Shopping bei …

Das erste Moonlight-Shopping in Posthausen bei Dodenhof der dunklen Jahreszeit findet am Freitag, 20. Oktober, statt. Die frühe Dunkelheit ist richtig passend für das Spektakel...

Weiterlesen

PROJEKT LUISA

Seit Herbst 2016 wird in mehreren Städten Deutschlands das ursprünglich aus England stammende Projekt Luisa eingeführt. Dieses wurde vom Frauennotruf Münster adaptiert und nach Deutschland geholt...

Weiterlesen

02.09.2017 STUBU

Auch gestern öffnete das Stubu wieder seine Tore zur legendären Ssaturday-Night-Party. Auf 4 Areas gab es das Beste, was Black, Eclectro, Salsa, Rock und Pop...

Weiterlesen

Love, Peace & Flowe…

Love, Peace and Happiness und der Bruch mit den Konventionen war das Lebensmotto der Blumenkinder und Hippies Ende der 60er Jahre. Ein Lebensgefühl, dass auch...

Weiterlesen

Berlin - Tel Aviv

Das Debutalbum von dem Tenor Assaf Kacholi aus der Gruppe ADORO ist ein sensibler und feiner Einblick in seine musikalische Welt. Die Reisen zwischen Berlin und...

Weiterlesen

Tom Thaler & Basil

Mit Tom Thaler & Basil haben sich zwei Jungs zusammen gefunden, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Tom, der Hip Hopper, der seit seinem 11. Lebensjahr rappt und...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Facebook Anmeldung