1. Forschertag Optimierung in der Universität Bremen

csm UPAK 344 Mathe Forscher 1 19ddb80635 Uni BremenHarald Rehling

Wie regelt ein Pilot eine sichere Mondlandung an einem Flugsimulator? Wie balanciert ein Industrieroboter einen Tischtennisball? Und was hat Mathematik mit echten Anwendungen zu tun? Um Fragen wie diese ging es am 6. Dezember 2016 beim ersten Forschertag Optimierung der Universität Bremen für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe. Veranstalter waren die beiden Arbeitsgruppen ´Optimierung und Optimale Steuerung` und ´Didaktik der Mathematik` im Fachbereich Mathematik/Informatik. Am Nikolaustag fanden sich 22 Schülerinnen und Schüler der Oberschule am Leibnizplatz mit ihrem Lehrer im Mathe-Atelier ein, kurz Matelier. In den Laboren der Optimierer probierten sie ihr mathematisches Wissen in praktischen Fragestellungen aus.

Von der Faszination angesteckt

Nach einer kurzen Einführung über den Bereich der Optimierung – ein spannendes und aktuelles Teilgebiet der Mathematik – teilten sich die jungen Nachwuchsforscher in Gruppen auf. An insgesamt vier Stationen bearbeiteten sie ihre jeweiligen Themen. Bei Optimierungsproblemen müssen unbekannte Größen bestimmt werden – etwas kompliziert, weil gleichzeitig vorgegebene Bedingungen eingehalten werden müssen. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben solch eine Begeisterung für ihr Fach gezeigt, das hat die Schülerinnen und Schüler unglaublich beeindruckt“, sagt Mathematikprofessorin Christine Knipping. „Die gestellten Aufgaben wie beispielsweise ´Wie findet man die besten Parameter, um mit einem Lego-Fahrzeug eine Strecke nachzufahren?’ wurden so lebendig in die Praxis umgesetzt, dass einfach jede und jeder von der Faszination angesteckt wurde.“

Selbstständig Problemlösestrategien entwickeln

Am Forschertag lernten die Schülerinnen und Schüler dabei nicht nur Mathematik als wichtiges Werkzeug kennen, sondern erwarben zugleich eine Reihe von Kompetenzen wie etwa das Entwickeln und Anwenden von Problemlösestrategien sowie Teamfähigkeit, die auch für außermathematische Bereiche von großer Bedeutung sind. Darüber hinaus ging es auch um Transferaufgaben wie etwa „Wie komme ich von einer technischen Fragestellung auf ein mathematisches Problem? Oder wie übertrage ich die mathematische Lösung zurück auf die technische Fragestellung?“. Abschließend wurde den jungen Nachwuchsforschern die Bedeutung der vermittelten Inhalte auf aktuelle Forschungsthemen aufgezeigt. Die Veranstaltung war so erfolgreich, dass zehn weitere Forschertage geplant sind. Die Termine finden jeweils dienstags von 9 bis 12 Uhr statt. Der nächste Forschertag findet am 13. Dezember 2016 statt.

Quelle: Universität Bremen - Foto: Uni Bremen/Harald Rehling

Teile diesen Beitrag

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

16.04.2017 Ta Töff

16.04.2017 Ta Töff

Auch am Ostersonntag wurde im Ta Töff in Bevern wieder Mega gefeiert, zum 4. mal hieß es Inside - Das Indoor-Festival. An den Turntables standen...

Weiterlesen
Weekend Startup: FM Strömer

Weekend Startup: FM Str…

FM STROEMER - zwei Musiker mit Leib und Seele, durch die Vielzahl an Einflüssen der unterschiedlichsten Musikgenres geprägt und zweifellos unaufhaltsam der Inspiration neuer musikalischer...

Weiterlesen
Neue Techno-Reihe im Shagall: ReUnion

Neue Techno-Reihe im Sh…

Sie sind echte Legenden der Techno-Ära – DJs wie Westbam, Marusha und Dr. Motte haben den Sound der 90er Jahre maßgeblich geprägt. Nun gibt es...

Weiterlesen
30.04.2017 Lounge in den Mai

30.04.2017 Lounge in de…

Umsonst, draußen und drinnen. Mitten im Bürgerpark, mitten in Bremen mit leckeren Drinks, lauschigen Lounge Sounds und natürlich die besten Gäste der Stadt! Diese unglaubliche...

Weiterlesen
Fahrradkontrolle in der Innenstadt

Fahrradkontrolle in der…

  Die Polizei Bremen veranstaltet von Montag bis Donnerstag in der Innenstadt eine umfangreiche Präventionsveranstaltung ausschließlich für Fahrradfahrer. Hierzu werden die Radfahrer am Fußgängertunnel der Bischofsnadel...

Weiterlesen
30.04.2017 Tanz in den Mai am Blender See

30.04.2017 Tanz in den …

Wie schon in den letzten Jahren, veranstaltete auch in diesem Jahr Sven Sottorff vom Sottis (Verden) eine Mega Tanz in den Mai Veranstaltung am Blender...

Weiterlesen

Anmelden oder Registrieren

Facebook Anmeldung

Ferdinands Feld Festival 2017